Dieter Ahrens hatte die Idee
Neue Photovoltaikanlage auf dem Ratsgymnasium

DSC_0577Stadthagen (mm-20.12.15). Der Landkreis Schaumburg betreibt bereits seit 1994 ein nachhaltiges Energiemanagement. In den letzten Jahren hat man im Bereich der Stromkostenreduzierung einen Schwerpunkt gesetzt und in 2015 die sechste Photovoltaikanlage durch einen Investor installieren lassen. Der Landkreis bezieht ab dem 1. Dezember günstigen Solarstrom für das Ratsgymnasium und die angrenzende Kreissporthalle von der auf dem Dach des Ratsgymnasiums installierten Photovoltaikanlage.

Während der Vorstellung der PV-Anlage dankte Schulleiterin Angelika Hasemann dem Landkreis und der Firma Ahrens Solartechnik GmbH aus Bückeburg für die schnelle Umsetzung des Projektes bis zum letzten Tag der Herbstferien. Landrat Jörg Farr berichtete, dass Dieter Ahrens im Sommer die Idee hatte, auf dem Dach des Ratsgymnasiums eine PV-Anlage als Ersatz für eine im Dezember 2014 bei einem Brand in Nienstädt zerstörte Anlage zu installieren.

RGS PV 20.12.15 02Ein Investor aus Düsseldorf hat dem Landkreis ein Stromlieferungsangebot über eine Vertragslaufzeit von 21 Jahren unterbreitet; entsprechende Verträge wurden im Herbst geschlossen. Der Landkreis stellt den Investoren die Dachfläche kostenfrei zur Verfügung. Dafür fallen für den Landkreis keine Zähler- und Messgebühren an. „Auf einer Fläche von 1200 Quadratmetern sind 700 Module mit einer Leistung von je 260 W verbaut worden“, erläuterte Ahrens. Im Eingangsbereich der Schule wurde ein Anzeigedisplay installiert. Mit Hilfe einer EDV-Schnittstelle ist es möglich, zu Unterrichtszwecken auf die Daten der Solaranlage zuzugreifen.

DSC_0582Die Photovoltaikanlage liefert, so der Landrat, im Jahr etwa 90.000 kWh an das Ratsgymnasium und die angrenzende Kreissporthalle. Der Gesamtverbrauch beider Liegenschaften soll sich auf etwa 250.000 kWh jährlich belaufen. Da in den Sommermonaten die größte Erzeugung, aber die geringste Abnahme stattfindet, wird der überschüssige Strom in das Stromnetz eingespeist. Bei einer angenommenen jährlichen Strompreiserhöhung von 3 Prozent kann der Landkreis über 21 Jahre eine Ersparnis von rund 95.000 Euro erzielen.

„Wir haben ein Klimaschutzteam, bestehend aus Schülern, Eltern und Lehrern, gebildet“, berichtete Lehrerin Dr. Petra Sittig. Der Schulalltag soll klimafreundlich und energiesparend gestaltet werden. Es müsse in den Köpfen der Schüler ankommen, dass jeder ganz konkret seinen Beitrag für den Klima- und Umweltschutz leisten kann. Das Ratsgymnasium Stadthagen beteiligt sich auch am Projekt „Klimaschutz macht Schule“ (Bückeburg-Lokal, 30.11.15).

Foto 1: Landrat Jörg Farr (v.li.), Dieter Ahrens und Angelika Hasemann auf dem Dach des Ratsgymnasiums

Foto 2: Hier können die aktuellen Verbrauchswerte der PV-Anlage abgelesen werden.

Foto 3: Die Firma Ahrens Solartechnik aus Bückeburg hat auf dem Dach des Ratsgymnasiums Stadthagen eine Photovoltaikanlage installiert.

 

 

Kurz-URL: http://www.bueckeburg-lokal.de/?p=21777

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Füße 2.
Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes