Zwei Pkw aufgebrochen

Bückeburg/Nienstädt (pol-10.12.18). Ein Auto ist definitiv kein sicherer Aufbewahrungsort für Wertsachen. Aber immer wieder lassen viele Fahrzeugnutzer die Handtasche, die Kamera oder sogar die Geldbörse im Auto liegen, nicht selten sogar sichtbar auf dem Sitz oder im Fußraum. Zwei solcher Gelegenheiten nahmen am Wochenende unbekannte Täter in Bückeburg und Nienstädt wahr.

Jeweils von Samstag auf Sonntag sind in Bückeburg/Rusbend und in Helpsen zwei Autos aufgebrochen worden. In beiden Fällen wurden die Scheiben der Pkw zerstört und Wertgegenstände aus dem Fahrzeuginneren gestohlen. In Bückeburg/Rusbend stand ein Pkw VW auf einem Grundstück an der Florianstraße. Der Fahrzeugnutzer hatte sein Portemonnaie frei einsehbar auf dem Beifahrersitz liegengelassen. In dem entwendeten Portemonnaie befanden sich neben einem kleineren Geldbetrag der Personalausweis, Führerschein, mehrere Bankkarten und andere wichtige Dokumente.

In Helpsen stand der Pkw Skoda ebenfalls über Nacht auf einem frei zugänglichen Privatgrundstück. Für den Pkw-Aufbrecher war es auch hier nicht besonders schwer zu erkennen, dass im Pkw eine Laptoptasche lag, die mit samt einer Digitalkamera gestohlen wurde.

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=43272

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Füße 2.
Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes