Tischfußballer gewinnen erstes Heimspiel

Bückeburg (mm-14.02.20). Am vergangenen Freitag fand nach dem Umzug in die Jugendfreizeitstätte das erste Heimspiel der VfL-Tischfußballer statt. Zu Gast an der Jetenburger Straße war TFF Osterwald aus Garbsen. Der VfL Bückeburg setzte sich am Ende knapp mit 8:6 durch und konnte damit mi zweiten Saisonspiel den zweiten Sieg erfahren und liegt zum ersten Mal seit dem Aufstieg im letzten Jahr an der Spitze der Verbandsliga Süd-Ost.

Der Aufsteiger war den Bückeburgern noch bestens aus gemeinsamen Bezirksligazeiten bekannt. Krankheitsbedingt reisten die Garbsener mit vier statt fünf Spielern an. Pünktlich um 20 Uhr startete die Partie im Keller der „Stätte“. Das äußerst ausgeglichene Spiel erlaubte keinem Team, einen dauerhaften Vorsprung herauszuspielen.

Stand es nach den ersten beiden Doppeln noch 2.2 nach Sätzen, so gingen die Bückeburger nach Einzel eins mit 4:2 in Führung, was jedoch durch Einzel zwei wieder egalisiert wurde. Auch nach den Doppeln drei und vier konnte sich kein Team in Führung spielen, sodass vor dem entscheidenden Doppel fünf ein 6:6 auf dem Papier stand.

Im letzten Doppel konnte sich das Spiel also in alle Richtungen entscheiden. Beide Teams konnten noch siegen, ein Unentschieden war aber ebenso noch möglich. Am Ende setzten sich die Kicker vom VfL Bückeburg knapp mit 8:6 durch.

Das nächste Spiel findet ebenfalls in der „Stätte“ statt und bringt als Gegner einen der Favoriten auf die Meisterschaft. Die Hannoverkicker sind eines von drei Teams die, wie der VfL, zusätzlich zur Verbandsliga noch in den überregionalen Bundesligen teilnehmen. Während der VfL noch in der 2. Bundesliga antritt, spielen die Hannoverkicker sogar noch ein Klasse höher. Seit Jahren gehören Sie zu den 24 Mannschaften der 1. Bundesliga.

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=51719

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Füße 2.
Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes