Luft- und Raumfahrtmediziner im Gespräch
Jahrestagung im Hubschraubermuseum

Tagung Hubschraubermuseum 12.10.16Bückeburg (mm-12.10.16). Das Hubschraubermuseum Bückeburg war drei Tage lang Austragungsort der 54. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrtmedizin (DGLRM e.V.). Dort haben sich mehr als 100 Luft- und Raumfahrtmediziner aus Deutschland sowie aus der Schweiz und Österreich getroffen, um aktuelle Themen aus Wissenschaft, Forschung und praktische klinische Aspekte des Fachgebiets zu erörtern. Während der Eröffnung wurden die Teilnehmer unter anderem durch Bürgermeister Reiner Brombach, den stellvertretenden Kommandeur des Internationalen Hubschrauberausbildungszentrums, Herrn Oberst Schütte, und den Generalarzt der Luftwaffe, Herrn Generalarzt Prof. Dr. Schick, begrüßt.

Ein umfangreiches Programm mit Plenarvorträgen, Fachbesichtigungen, Vortragssitzungen mit ausgesprochen wissenschaftlichem, aber auch Weiterbildungscharakter sowie Gremiensitzungen ließ die Zeit schnell vergehen. Besondere Höhepunkte für die Teilnehmer waren natürlich die Fachbesichtigung im Hubschraubermuseum selbst sowie der Besuch des Internationalen Hubschrauberausbildungszentrums in der Kaserne Achum, das über eines der größten und modernsten Hubschraubersimulatorzentren Europas verfügt.

Wie bereits im Jahr zuvor, gab es bei dieser Tagung auch wieder die Möglichkeit, mit den Verantwortlichen für die Flugmedizin im zuständigen Referat des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur ins Gespräch zu kommen. Herr Kamp vom BMVI hat die Teilnehmer ausführlich über die zu erwartenden internationalen wie nationalen Änderungen in der Flugmedizin, die sich vor allem aufgrund des Absturzes der Germanwings-Maschine 4U 9225 am 24. März 2015 ergeben werden, informiert.

Gut gefallen hat den Tagungsteilnehmern das Rahmenprogramm mit einer Nachtwächterführung durch Bückeburg und dem Gesellschaftsabend. „Das Hubschraubermuseum war ein ausgesprochen würdiges Ambiente für diese Tagung. Sein Team mit dem Vorsitzenden Thomas Mallwitz sowie Kerstin und Dieter Bals stand den Organisatoren bei allen aufkommenden Fragen sehr hilfreich zu Seite; alle Besucher der Tagung haben sich im Hubschraubermuseum, aber auch in der Stadt Bückeburg sehr wohl gefühlt, der eine oder andere wird sicher auch hierher zurückkehren“, meinte Dr. Carla Ledderhos, Präsidentin der DGLRM, gegenüber der Presse abschließend. Foto: pr

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=27624

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes