Blau und gelb gefärbte Eier:
Geflügelhof und E-Center unterstützen Hilfsprojekte in der Ukraine

Bückeburg (mm-23.03.22). „Wir sind ein landwirtschaftlicher Familienbetrieb im Herzen des Landkreises – in Seggebruch -, unser Schwerpunkt liegt neben dem Ackerbau auf der Legehennenhaltung“, erläuterte Johann Böse, Inhaber des Geflügelhofs Böse Brummershop („frische Eier aus dem Schaumburger Land“). Es gibt hier rund 60.000 Legehennen in alternativen Haltungsformen wie der Bodenhaltung, der Freilandhaltung sowie seit 2020 auch der ökologischen Haltung.

Ehefrau Pauline habe die Idee gehabt, berichtet Johann Böse, mehr als eine Geldspende für die Menschen in der Ukraine zu tun. So hat man Eier in den Farben blau und gelb gefärbt, die über die E-Center Fabig (Bückeburg-Weinberg), Köpper (Helpsen und Niedernwöhren, Krüger (Obernkirchen) und Bolinger (Bad Eilsen) an die Kunden zum Preis von 40 Cent pro Stück verkauft werden.

Bei den Inhabern der E-Center in der Region sei man, so Böse, sofort auf Zustimmung gestoßen. So war es für Ralf Fabig, der regelmäßig karitative Projekte wie die Bückeburger Tafel unterstützt, auf die Marge beim Verkauf der Eier zu verzichten.

„Wir spenden die gesamten Einnahmen aus dem Verkauf der blau und gelb gefärbten Freilandeier an ‚ICH Inter National Children Help e.V.‘ für Hilfsprojekte in der Ukraine“, so Ralf Fabig und Johann Böse. Die 40 Cent pro Ei gehen zu 100 Prozent direkt an die Hilfsorganisation.

Foto: Johann Böse (l.) und Ralf Fabig wollen den Menschen in der Ukraine helfen.

 

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=64913

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1
Füße 2.

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes