Brand im Hafen Berenbusch:
Hoher Sachschaden

Brand Tönsmeier InterserohBückeburg (pol/fw-27.01.15). Um 23.30 Uhr wurden am Montagabend die Polizei Bückeburg, die Feuerwehr Bückeburg und andere benachbarte Wehren alarmiert. Bei einem Brand in einem Holzkontor der Firma Tönsmeier/Interseroh im Hafen am Mittellandkanal in Berenbusch ist ein sehr hoher Sachschaden entstanden. Die eingesetzten 67 Feuerwehrleute mussten einen Brand an einer Holzfaseranlage löschen.

Umgehend startete die Feuerwehr einen umfassenden Löschangriff mit mehreren Strahlrohren. Außerdem kam die Drehleiter der Bückeburger Feuerwehr mit einem Wenderohr zum Einsatz, um das Feuer gezielt von oben bekämpfen zu können. Hierbei kamen auch mehrere Trupps mit Atemschutzgeräten zum Einsatz. Bei der Suche nach versteckten Brandnestern leistete eine Wärmebildkamera wertvolle Dienste.

Das erforderliche Löschwasser brachte die Eveser Feuerwehr heran. Sie verlegte mit dem erst im vergangenen Jahr in Dienst gestellten Schlauchwagen insgesamt 500 Meter Schlauchleitung. Somit konnte über zwei Förderstrecken vom Mittellandkanal sowie eine Leitung von einem Unterflurhydranten der Wasserbedarf sichergestellt werden. Um eine mögliche Umweltgefährdung zu vermeiden, wurde das abfließende Löschwasser vorsorglich aufgefangen.

Hafen 3.Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand ist ein sogenannter „Vorbrecher“ an den Transportbändern in Brand geraten. Die Flammen griffen auf andere Container über, die in der Nähe der Anlage aufgestellt und mit einem Holzschrottgemisch gefüllt waren. Momentan wird von einem technischen Defekt als Brandursache ausgegangen. Der hohe Sachschaden resultiert aus dem Schaden des zerstörten „Vorbrechers“, der alleine bereits mit 350.000 Euro beziffert wird.

Erst gegen 3 Uhr konnte Einsatzleiter Thorsten Lukaszyk „Feuer aus“ an die Leitstelle melden. Insgesamt kamen 67 Einsatzkräfte der Freiwilligen Ortsfeuerwehren Bückeburg-Stadt, Cammer, Evesen, Meinsen-Warber-Achum und Röcke mit 18 Fahrzeugen zum Einsatz. Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Bergdorf rückten im weiteren Einsatzverlauf an, um die seit mehreren Stunden bei Temperaturen um den Gefrierpunkt arbeitenden Kameraden mit kalten und heißen Getränken zu versorgen.

Hafen 2.

Kurz-URL: http://www.bueckeburg-lokal.de/?p=15259

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Schreivogl 130x130
Füße 2.
Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes