Weihnachten im Schuhkarton
Geschenkaktion für bedürftige Kinder

Bückeburg (mm-06.10.18). „Geschenke der Hoffnung“ ist eine christliche Organisation, die sich besonders für die Förderung von jungen Menschen und deren sozialem Umfeld einsetzt. Größtes Projekt ist die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“. Seit mehr als zwei Jahrzehnten packen im deutschsprachigen Raum begeisterte Menschen unter dem Motto „Mehr als nur ein Glücksmoment“ jedes Jahr mit viel Liebe Päckchen, mit denen hunderttausende bedürftige Kinder beschenkt werden. „Für die beschenkten Mädchen und Jungen von Osteuropa bis zur Mongolei ist etwas ganz Besonderes; denn viele von ihnen haben vorher noch nie ein Geschenk erhalten“, berichtete Corinna Brockhaus, die sich im Landkreis Schaumburg seit vielen Jahren um das Projekt „Weihnachten im Schuhkarton“ kümmert.

Gemeinsam mit Beate Koß von „Quick Schuh“, Lange Str. 8 in Bückeburg, hat sie die diesjährige Aktion, die bis zum 15. November läuft, eröffnet. Ein Schuhkarton voller Geschenke, so die beiden Mitorganisatoren, sei für die Ärmsten der Armen zu Weihnachten eine unvergessliche Freude und fast schon wie ein kleines Wunder.

Mitmachen kann jeder und ist ganz einfach: Acht Euro pro beschenktes Kind zurücklegen – damit wird die Durchführung der Gesamtaktion finanziert. Deckel und Boden eines Schuhkartons separat mit Geschenkpapier bekleben. Das Päckchen mit neuen Geschenken füllen und dann die Päckchenspende rechtzeitig bei „Quick Schuh“ abgeben.

Eine Helferparty findet am Montag, 12. November, 17 Uhr, bei der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde in der Scheier Str. 40 statt. Mehr Informationen gibt es unter www.weihnachten-im-schuhkarton.org, www.weihnachten-im-schuhkarton.org/packtipps.

Foto 1+2: Haben die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ in Bückeburg eröffnet: Corinna Brockhaus (l.) und Beate Koß

Kurz-URL: http://www.bueckeburg-lokal.de/?p=42034

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1
Füße 2.

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes