Volksbank-Vorstandsmitglied Reinhard Schreeck mit goldener Ehrennadel in Ruhestand verabschiedet

Landkreis (mm-02.09.19). Die Volksbank in Schaumburg hat Reinhard Schreeck in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Rund 120 Gäste waren in das Landgasthaus Fischer in Suthfeld gekommen, um dem langjährigen Vorstandsmitglied für sein Engagement „Danke“ zu sagen und seine Verdienste für das Schaumburger Bankinstitut zu würdigen.

Rund 29 Jahre gestaltete Reinhard Schreeck als Vorstand die positive Entwicklung der Volksbank in Schaumburg mit. Mittlerweile kann er auf mehr als 35 Betriebsjahre bei der gleichnamigen Bank zurückblicken. Zu den Laudatoren gehörten Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Uwe Homeyer, Vorstandsmitglied Joachim Schorling, Betriebsratsvorsitzender Christian Gregor und Marco Schulz, Vorstandsmitglied des „Genossenschaftsverband – Verband der Regionen e.V.“. Sie ehrten Schreeck und dankten ihm für sein Lebenswerk.

„Wir verabschieden heute unser langjähriges, erfolgreiches Vorstandsmitglied und bedanken uns für seine beeindruckende Leistung“, erklärte Dr. Homeyer. „Reinhard Schreeck hat diese Bank entscheidend geprägt und für die Zukunft perfekt aufgestellt.“ Dabei sei die Zusammenarbeit zwischen ihm und dem Aufsichtsrat in all den Jahren „immer professionell, immer zuverlässig und stets im Sinne der Bank“ gewesen.

Besondere Anerkennung verdiene sein unermüdlicher Einsatz für Schaumburg. Speziell in Bad Nenndorf engagierte sich Schreeck für die Schaffung neuer Baugebiete. Damit half er die Attraktivität der Kurstadt erheblich zu steigern. Dr. Homeyer wünschte auch im Namen des Aufsichtsrates dem scheidenden Vorstandsmitglied und seiner Familie von Herzen alles Gute für die kommende Zeit.

Joachim Schorling bezeichnete in seiner Rede anlässlich der Verabschiedung seinen Kollegen als zuverlässigen und gewissenhaften Partner im Vorstandsteam. „Wir haben alle Entscheidungen gemeinsam und einvernehmlich getroffen.“ Sowohl fachlich als auch menschlich genoss das erfahrene Vorstandsmitglied eine hohe Wertschätzung bei Kunden, Aufsichtsrat und Mitarbeitern der Volksbank in Schaumburg.

„Sein Handeln war von Besonnenheit und Weitsicht geprägt. Dabei war er stets offen für neue Ideen und bereit, neue Wege zu gehen“, betonte Schorling auch im Namen seiner Vorstandskollegin Anja Bracht. „Es war für uns eine große Freude und Ehre, mit ihm zusammenzuarbeiten.“

In Anerkennung und Würdigung seiner besonderen Verdienste in der genossenschaftlichen Arbeit wurde das scheidende Vorstandsmitglied von Marco Schulz ausgezeichnet. Er verlieh ihm die Ehrennadel in Gold vom Genossenschaftsverband – Verband der Regionen für seine verdienstvolle Arbeit im Vorstand der Volksbank in Schaumburg.

Auch Betriebsratsvorsitzender Christian Gregor zeigte sich dankbar für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Reinhard Schreeck. Er schätzte besonders dessen sachliche und gradlinige Art. Reinhard Schreeck führte laut Gregor das Schiff souverän und sicher durch das Fahrwasser. Noch dazu hat sich der scheidende Kapitän gemeinsam mit Joachim Schorling frühzeitig um eine geeignete Nachfolgerin gekümmert. Anja Bracht ist als Vorstandsmitglied bereits seit über einem Jahr an Bord. Der Betriebsratsvorsitzende wünschte Schreeck auch im Namen der Mitarbeiter alles Gute.

Die Berufslaufbahn von Reinhard Schreeck verlief überaus erfolgreich. 1973 startete er seine Ausbildung zum Bankkaufmann in der damaligen Volksbank Munzel. Nach beruflichen Stationen bei der Landesgenossenschaftsbank Hannover und der Volksbank Barsinghausen war er seit 1984 für die damalige Volksbank Nordschaumburg tätig.

Hier wurde er bereits 1990 zum Vorstand berufen. Mit der gelungenen Verschmelzung der Volksbanken Bückeburg-Rinteln, Kirchhorsten, Obernkirchen und Nordschaumburg zur Volksbank in Schaumburg setzte er seine Tätigkeit als Vorstandsmitglied erfolgreich fort.

Als Netzwerker ist Schreeck immer sehr nah am Geschehen gewesen. Er führte Menschen zusammen und schob erfolgreich Projekte an. Die Stärkung der Wirtschaft und die Weiterentwicklung der Infrastruktur in der Region hatten für ihn bis zuletzt eine große Bedeutung.

Die Zufriedenheit seiner Mitglieder und Kunden sind dem scheidenden Volksbank-Chef immer sehr wichtig gewesen. Und auch seine Mitarbeiter lagen ihm am Herzen. Er hatte für sie immer ein offenes Ohr und setzte sich für ihre Belange ein.

Ehrenamtlich war Schreeck jahrelang im Vorstand der Stiftung Niedersächsischer Volksbanken und Raiffeisenbanken und als Schatzmeister bei der Interessengemeinschaft Bad Nenndorf aktiv. In seiner Funktion versuchte er die Region in den Bereichen Sport, Kultur, Wirtschaft und Soziales voranzubringen und das ehrenamtliche Engagement zu fördern. Privat kann sich Reinhard Schreeck nun mehr seiner Familie widmen und seiner Reiseleidenschaft nachgehen. Foto: Volksbank in Schaumburg

Foto: Reinhard Schreeck, Vorstandsmitglied der Volksbank in Schaumburg, in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

 

Kurz-URL: http://www.bueckeburg-lokal.de/?p=48475

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1
Füße 2.

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes