VfB Hüls gewinnt Wanderpokal der Stadt
Zwei Tage toller Hockey-Sport

Bückeburg (mm-07.11.18). Nach zwei Tagen mit tollem Hockey-Sport stehen die Damen vom MTV Braunschweig als Gewinner des SE-Cups und die Herren vom VfB Hüls als Sieger des Wanderpokals der Stadt Bückeburg fest. Die Damen trugen die 17. Auflage des Turniers um den SE-Cup im Modus „Jeder gegen Jeden“ aus. In Abwesenheit des Titelverteidigers vom SC Victoria Hamburg stand von vorn herein fest, dass es im Jahr 2019 einen neuen Sieger geben wird.

Die Damen aus Braunschweig ließen von vorn herein nichts anbrennen und blieben am ganzen Wochenende ungeschlagen und kassierten dabei lediglich zwei Gegentore. Viel eindeutiger kann man einen Pokal nicht gewinnen! Auf den Plätzen zwei und frei folgen die Damen von Eintracht Hildesheim und vom TSV Bemerode. Auf Platz 4 konnten die Damen des Bückeburger HC sich immerhin über zwei Siege freuen und zeigten sich insgesamt gut für die kommende Hallensaison gerüstet.

Die 39. Auflage des Turniers um den Wanderpokal der Stadt Bückeburg wurde im „klassischen“ Turnierformat gespielt, mit zwei Gruppen und anschließenden Platzierungsspielen sowie Halbfinals und Finale. Aufgrund einer kurzfristigen Absage gab es eine 5er- und eine 4er-Gruppe. Der Bückeburger HC trat gleich mit zwei Mannschaften an und war in beiden Gruppen vertreten.

In der Gruppe A kristallisierten sich rasch zwei Favoriten heraus. Am frühen Samstagabend kam es mit der Partie VfB Hüls gegen BHC 2 zu einem echten Endspiel um den Gruppensieg. Beide Teams hatten bis zu diesem Zeitpunkt alle Spiele gewonnen. Der VfB schien zu stark für den BHC 2 zu sein und ging schnell mit 4:0 in Führung. Die Bückeburger zeigten aber Moral, fingen sich und konnten sich auf 4:3 heran kämpfen und mussten erst kurz vor Schluss durch einen Konter das Tor zum 5:3 Endstand hinnehmen.

In der Gruppe B ging es deutlich ausgeglichener zu. Lediglich der BHC konnte mit einer sehr jungen Truppe mit 3 A-Jugend-Spielern trotz ansprechender Leistungen kein zählbares Resultat erzielen. Alle anderen Teams konnten jeweils zweimal gewinnen, und so musste am Ende das Torverhältnis über den Gruppensieg entscheiden.

Das erste Halbfinale am Sonntag endete mit einem relativ ungefährdeten 4:2 Sieg des VfB Hüls gegen einen stark dezimierten Gegner von Phönix Lübeck. Die Lübecker mussten mit nur einem Auswechselspieler auskommen, da einige Spieler bereits am Samstagabend aus persönlichen Gründen abreisen mussten.

Das zweite Halbfinale war dann schon wesentlich spannender. Die Bückeburger waren hellwach, mannschaftlich geschlossen und konnte das Konzept von Trainer Marcus Kriebel perfekt umsetzten. Doch der Braunschweiger THC wollte das Finale erreichen und konnte die Bückeburger Führung zweimal wieder ausgleichen. So stand es am Ende 2:2 und ein 7-Meter-Schießen musste die Entscheidung bringen. Erst der 5. Bückeburger Schütze konnte den zweiten Siebenmeter verwandeln.

Das Spiel um Platz 3 fiel aus, das Lübeck nicht mehr antreten konnte und so wurde der BTHC kampflos Dritter. Dann ging es um den Pokal! Der BHC zeigte sich im direkten Vergleich zum Spiel am Vortag stark verbessert und konnte sogar mit 1:0 in Führung gehen. Doch dem VfB gelang durch zwei verwandelte Strafecken der Ausgleich und die Führung zum 2:1. Auch die Herausnahme des Torwarts in den letzten zwei Spielminuten nutzte den Bückeburgern nichts, so dass der VfB Hüls am Ende mit 2:1 gewann.

Die Zuschauer in der Kreissporthalle danken beiden Teams mit einem langanhaltenden Beifall. Trainer Marcus Kriebel zeigt sich trotz der Niederlage zufrieden mit seinen Jungs: „Wir haben jetzt an zwei Wochenenden hintereinander erst im Finale verloren. Die jungen Spieler haben sich gut in die Mannschaft integriert. Jetzt sind alle platt – aber die Saison kann kommen.“ Foto: pr

Foto 1: Die Damen vom MTV Braunschweig freuen sich über den SE-Cup.

Foto 2: Der VfB Hüls gewinnt den Wanderpokal der Stadt Bückeburg.

 

 

 

Kurz-URL: http://www.bueckeburg-lokal.de/?p=42615

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Füße 2.
Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes