„Toiletten in einem erbärmlichen Zustand“
Mehrheitsgruppe besichtigt Sportplätze in der Kornmasch

Bückeburg (mm-20.09.18). Mitglieder der Mehrheitsgruppe von SPD und Bündnis 90/Die Grünen haben am Montagabend die Fußballabteilung des VfL Bückeburg besucht (Foto). VfL-Mitglied Gerhard Hävemeier hat die Kommunalpolitiker im Jahnstadion empfangen. Während einer Besichtigung der Trainingsplätze A und B in der Kornmasch erfuhren die Gäste, dass der B-Platz nur zur Hälfte von der Flutlichtanlage des A-Platzes ausgeleuchtet wird. Bei einbrechender Dunkelheit verlagert sich der Trainingsbetrieb natürlich einseitig auf die ausgeleuchtete Hälfte. Der Rasen wird auf dieser Spielfeldhälfte besonders stark beansprucht und macht einen ramponierten Eindruck.

Eine Lösung könnte die Nachrüstung der vorhandenen Flutlichtanlage um drei weitere Masten sein. „Anders als für den FC Hevesen sind im Haushalt bislang keine Ausgaben für einen Gutachter oder Planungskosten eingestellt worden“, berichtete SPD-Ratsherr Jens Meier. Erschreckt zeigten sich die Besucher anschließend von den Toiletten für Männer und Frauen im Container auf dem A-Platz, die, so Meier, sich in einem „erbärmlichen Zustand“ befinden. Man war sich einig, dass sowohl bei den Toiletten als auch bei dem Lagerraum (Fußboden!) Handlungsbedarf gegeben ist. Möglicherweise kommt hier ein Austausch des Containers in Frage.

Während ihrer Gruppensitzung im Anschluss an die Besichtigung im VfL-Vereinsheim vertraten die Politiker die Meinung, „dass der VfL seine Hausaufgaben machen und eine Prioritätenliste erstellen“ und darlegen muss, in welcher Form der Verein Eigenleistungen erbringen kann. Die Beratungen zum Haushalt 2019, der im Dezember verabschiedet werden soll, haben begonnen. Es könnte sinnvoll sein, zunächst Planungskosten für Maßnahmen im nächsten Haushalt zu verankern. Im alten Kabinentrakt des Jahnstadions gibt es in den Duschen Probleme mit der Lüftungsanlage. Hier hat bereits eine Besichtigung durch den Sportausschuss stattgefunden.

Angeschaut hat man sich auch den Kunstrasenplatz des Bückeburger Hockey Clubs (BHC). Der Verein hat Probleme mit der Verschmutzung des Platzes durch die angrenzenden Bäume. „Die Stadt sorgt hier für eine Grundreinigung, die regelmäßigen Reinigungsarbeiten sind Aufgaben des BHC“, erläuterte Meier auf Nachfrage.

Kurz-URL: http://www.bueckeburg-lokal.de/?p=41709

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Füße 2.
Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes