„Sommerbesuch“ in der Jugendwerkstatt

Landkreis (mm-10.09.19). Der heimische Landtagsabgeordnete Karsten Becker hat sich im Rahmen eines „Sommerbesuchs“ über die Arbeit der Jugendwerkstatt Hülshagen informiert. Die seit 1992 in Trägerschaft des Landkreises Schaumburg bestehende Jugendhilfeeinrichtung bietet arbeitslosen jungen Menschen im Alter von 14 – 27 Jahren, die sich oftmals in einer schwierigen Lebenssituation befinden, Hilfe und Unterstützung an.

Die Jugendlichen erhalten die Möglichkeit, unter intensiver pädagogischer Begleitung und Betreuung berufspraktische Kenntnisse und Schlüsselqualifikationen zu erwerben, um eine berufliche Ausbildung beginnen zu können und einen Arbeitsplatz zu erhalten. Die einzelnen Arbeitsbereiche „Holz“, „Garten“ und „Innenausbau“, in denen die jungen Menschen ihre Qualifikationen erwerben können, stellte die Leiterin der Jugendwerkstatt, Antje Marquardt, im Rahmen einer kleinen Führung über das weitläufige Grundstück vor. Die Jugendwerkstatt bietet bis zu 33 Plätze für teilnehmende Jugendliche, die von insgesamt acht Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreut werden.

Im anschließenden Gespräch, an dem auch Katharina Augath, zuständige Dezernentin beim Landkreis, und Andreas Woitke, Kreisjugendpfleger, teilnahmen, zeigte sich Karsten Becker beeindruckt: „Die Jugendwerkstatt Hülshagen leistet – auch dank der engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – eine wertvolle Arbeit, um jungen Menschen den Einstieg in den Arbeitsmarkt zu ermöglichen, die diesen Schritt aufgrund schwieriger persönlicher Lebensumstände unmittelbar nach ihrer Schulzeit verpasst haben.

Aus diesem Grund freue ich mich besonders, dass durch die SPD-geführte Landesregierung die Finanzierung der Jugendwerkstätten in Niedersachsen bis zum Jahr 2022 sichergestellt werden konnte.“ Die Förderung erfolgte bisher aus Finanzmitteln der EU („Europäischer Sozialfonds“) und des Landes Niedersachsen. Vor dem Hintergrund des erwarteten Brexit und den daraus resultierenden Kürzungen des EU-Haushalts war die Finanzierung der Jugendwerkstätten jedoch lange fraglich geblieben.

Karsten Becker kündigte an, sich dafür einzusetzen, dass die Finanzierung der Jugendwerkstätten in Niedersachsen auch über das Jahr 2022 hinaus gesichert werden kann. Denn auch in Zukunft muss gelten: „Wir dürfen keine jungen Menschen auf dem Weg in den Arbeitsmarkt und ein selbstbestimmtes Leben verloren geben.“ Foto: pr

Foto: Karsten Becker (v.li.), Antje Marquardt, Andreas Woitke und Katharina Augath

Kurz-URL: http://www.bueckeburg-lokal.de/?p=48597

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Füße 2.
Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes