Silvesternacht: Zwei Einsätze für die Feuerwehr

Bückeburg (mm-01.01.19). Einen eher ruhigen Jahreswechsel konnte die Feuerwehr Bückeburg verzeichnen; lediglich zu zwei Brandeinsätzen wurden sie alarmiert. Gegen 0:32 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Bückeburg-Stadt zu einer brennenden Mülltonne in die Hermannstraße gerufen. Vor Ort konnte die Besatzung vom Tanklöschfahrzeug den Entstehungsbrand mit dem Schnellangriff und 100 Liter Wasser zügig löschen.

Um 01:37 wurde die Ortsfeuerwehr Bückeburg-Stadt und die ELW-Gruppe der Stadtfeuerwehr zu einem Küchenbrand, mit Personen in Gefahr, in den Wieheweg alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte hatte sich die Bewohnerin selbst ins Freie retten können und wurde, bis der Rettungsdienst vor Ort war, durch einen in der Nachbarschaft wohnenden Feuerwehrmann betreut.

Umgehend ging der Angriffstrupp vom LF 16/12 zur Brandbekämpfung vor und konnten ein brennendes Handtuch auf einem Herd mit wenigen Litern Wasser löschen. Mithilfe der Wärmebildkamera wurde die Küche nach weiteren Glutnestern abgesucht.

Durch das Setzen eines Rauchschutzvorhangs vor der betroffenen Wohnung, konnte eine Ausbreitung des Rauches im restlichen Gebäude vermieden werden. Durch das Einsetzen des Überdruckbelüfters wurde die Wohnung von Rauch befreit und mit einem Mehrgasmessgerät kontrolliert. Nach rund einer Stunde war der zweite Einsatz im Neuen Jahr beendet.

Durch den sorgfältigen Umgang mit dem Feuerwerk konnten die Bürgerinnen und Bürger weitere Brände im Stadtgebiet von Bückeburg vermeiden; auch gab es keine Übergriffe und Angriffe auf die Einsatzkräfte der Feuerwehr. Foto: Timo Kehlichhaus, FW Bückeburg-Stadt

 

 

Kurz-URL: http://www.bueckeburg-lokal.de/?p=43608

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1
Füße 2.

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes