Schüler können Börsengeschick beweisen
Volksbank startet VR-Börsenspiel

Bückeburg/Landkreis (mm-01.03.19). Am 1. März beginnt das VR-Börsenspiel der Volksbank in Schaumburg. Insgesamt 170 Schüler der Klassen 9 bis 11 freuen sich bereits jetzt auf diesen Schülerwettbewerb. Gesucht werden die besten Jung-Börsianer. Der Börsencup läuft in Kooperation mit der lernplattform DIGITAL PROJEKT bis Ende Mai und ist ein fiktives Online-Spiel.

Mit dabei sind die Berufsbildendende Schule Rinteln, das Gymnasium Bad Nenndorf, die IGS Helpsen, IGS Obernkirchen und die Oberschule Bückeburg. Ziel ist es, innerhalb von drei Monaten so viel Gewinn wie möglich an der Börse zu erwirtschaften. Die teilnehmenden Schüler erhalten pro Spielergruppe ein fiktives Startkapital von jeweils 100.000 Euro.

Damit lernen Jugendliche den Börsenhandel selbstständig und unter realen Bedingungen kennen. Im Online-Spiel werden die Abläufe des Börsengeschäfts vom Kundenauftrag über den Handel bis zur Abrechnung wie in einem realen Depot simuliert.

Hilfestellung erhalten die Börsenspieler von den Private Banking-Spezialisten der Volksbank in Schaumburg. Sie geben Hinweise und erläutern, auf welche Faktoren im Marktgeschehen geachtet werden muss. Auch bekommen die Schüler Tipps zu Websites, auf denen sie Börsenkurse einsehen und Infos zu Aktien erhalten.

„Die Börse ist ein spannendes, aber auch komplexes Thema. Wir freuen uns, dass wir so viele Schüler hierfür begeistern und sie mit dem VR-Börsenspiel erste Erfahrungen auf dem digitalen Parkett sammeln können“, berichten Tatjana Baaske und Aline Möller von der Volksbank in Schaumburg. Foto: Voba

Foto: Aline Möller (v.li.) und Tatjana Baaske von der Volksbank in Schaumburg geben den Startschuss zum VR-Börsenspiel.

Kurz-URL: http://www.bueckeburg-lokal.de/?p=44724

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Füße 2.
Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes