„Phantastische Bergbadsaison“ endet mit Abschwimmen
Dienstag beginnt Hallenbadsaison

Bückeburg (mm-16.09.18). Mit dem Abschwimmen geht die Bergbadsaison am heutigen Sonntag zu Ende. Um 20 Uhr ist endgültig Schluss. Bei Außentemperaturen von 25 Grad um 11 Uhr und einer ebenso hohen Wassertemperatur haben zahlreiche Schwimmfreunde noch einmal die Gelegenheit zum Sprung ins Wasser genutzt.

Die Bückeburger Bäder GmbH hatte alle Badbesucher und Freunde des Schwimmsports bei freiem Eintritt zum traditionellen Abschwimmen eingeladen. Für das leibliche Wohl war gesorgt; bei Kaffee und Kuchen, Bratwurst und Fleisch vom Grill verbrachten die Besucher noch ein paar gemütliche Stunden und ließen die vergangenen Monate Revue passieren.

„So ein phantastisches Wetter hat es seit 15 Jahren nicht gegeben; es gab keine schwerwiegenden Badeunfälle und war eine rundum gelungene Saison“, bilanzierte Reiner Brombach. „Die Besucher aus nah und fern hatten viel Spaß in Norddeutschlands schönstem Freibad“, so der Bürgermeister.

„Wenn das Wetter mitspielt, ist die Attraktivität des Bergbads ungebrochen“, meinte Betriebsleiter Erik Rechenberg und untermauerte dies mit genauen Zahlen. So sind an den 136 Betriebstagen seit dem Anschwimmen am 4. Mai genau 138.214 öffentliche Besucher gezählt worden. Das sind durchschnittlich 1.016 Besucher pro Tag. Dazu kommt noch der Vereinsbetrieb. Am 1. August war der 100.000 Besucher begrüßt und beglückwünscht worden. Stärkster Monat war der Juli mit 47.930 Gästen. Spitzentage waren der 7. August (3.589), 26. Juli (3.289) und der 25. Juli (3.173).

Rechenberg dankte der DLRG Bückeburg, die das Personal der Bückeburger Bäder GmbH wieder an den Wochenenden unterstützt und sich mit um die Sicherheit der Bergbadbesucher gekümmert hat. „Es war eine lange und anstrengende Saison mit so vielen Einsatztagen wie nie“, berichtete Klaus Schneider, Leiter Einsatz bei der DLRG Bückeburg. Waren die Rettungsschwimmer in den Vorjahren durchschnittlich 200 Stunden im Einsatz, so waren in diesem Jahr etwa 300 Stunden.

Am morgigen Montag nutzen die Mitarbeiter der Bäder-GmbH den einzigen Tag im Jahr, an dem die Bäder in Bückeburg geschlossen sind, zu einem Ausflug zu der Adler-Warte und den Berlebecker Quellen. Am Dienstag beginnt dann die Hallenbadsaison. Die Eintrittspreise bleiben unverändert.

Foto 1: Klaus Schneider (v.li.) Erik Rechenberg und Reiner Brombach

Foto 2: Ein schöner Sprung ins Wasser

Kurz-URL: http://www.bueckeburg-lokal.de/?p=41650

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1
Füße 2.

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes