Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr

Obernkirchen (pol-06.01.19). Am vergangenen Freitag, gegen 20.05 Uhr, kontrollierten Beamte vom PK Bückeburg im Sülbecker Weg in Obernkirchen, einen 48-jährigen Kradfahrer. Die Polizisten stellten Auffälligkeiten bei dem Rollerfahrer fest, die auf Drogenkonsum hindeuteten. Nach Vorhalt des Verdachtes und einem freiwilligen Test räumte der Betroffene ein, dass er am Vortag „Gras“ geraucht habe. Dem Kraftfahrzeugführer wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen und die Fortsetzung der Fahrt sowie das Führen von Kraftfahrzeugen untersagt.

Kurze Zeit später, gegen 21.50 Uhr, kontrollierten eine Beamtin und ein Beamter des Polizeikommissariats Bückeburg einen Pkw-Fahrer in der Hoffmannstraße in Obernkirchen. Auch hier stellte die Streifenbesatzung Auffälligkeiten beim Fahrzeugführer fest, die auf einen Drogenkonsum hinwiesen. Nach Vorhalt des Verdachtes und einem freiwilligen Test, der positiv auf den Konsum von Kokain ausfiel, gab der 32-Jährige an, dass er lediglich ein Medikament gegen Erkältung genommen habe. Auch bei diesem Verkehrsteilnehmer wurde eine Blutprobe entnommen und die Weitfahrt untersagt.

Kurz-URL: http://www.bueckeburg-lokal.de/?p=43692

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1
Füße 2.

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes