Musik liegt in der Luft
Sommerkonzert mit Blasorchester Bückeburger Jäger

Bückeburg (mm-12.08.18). Mit einem Ausschnitt aus ihrem Programm vom diesjährigen Jahreskonzert hat das Blasorchester Bückeburger Jäger unter der Leitung von Sven Schnee am Freitagabend im Palais-Garten der Schulen Dr. Kurt Blindow die Besucher bestens unterhalten. Im ersten Teil des volkstümlich-konzertanten Konzertes gab es Märsche und Polka zu hören, im zweiten Teil wurde es ein wenig flotter, unter anderem mit einem Hit-Medley der Beach Boys.

Siegfried Groth, der langjährige Geschäftsführer der Schulen Dr. Kurt Blindow und gemeinsam mit Helmut Rinne „der Macher“ des Blindow Jazz Meetings, begrüßte im Namen der Familie Blindow die Gäste. Groth erinnerte an die Premiere im vergangenen Jahr, als es am Vorabend des Blindow Jazz Meetings beim Konzert der Bückeburger Jäger starke Regenschauer gegeben und zehn Zentimeter Regenwasser auf der Terrasse gestanden hatte.

Mit „Musik liegt in der Luft“, ein Evergreen aus den 1950er Jahren, starteten „die Jäger“ das Musikprogramm, das von Dirk Hasse moderiert wurde. Mit Walzerklängen („Böhmischer Wind“) und dem „Florentiner Marsch“, ein Traditionsmarsch aus dem 19. Jahrhundert, ging es weiter. Nachdem die Gäste bereits mit dem Schunkeln begonnen hatten, gab Hasse den dezenten Hinweis auf die vorhandene Tanzfläche.

Die Musikfreunde beschränkten sich aber zunächst auf das Zuhören, genossen die Speisen und Getränke von „Hofapotheke“ und „Ratskeller“ und unterhielten sich an einem Sommerabend mit angenehmen Temperaturen bestens. Mit dem beiden Zugaben „Dem Land Schaumburg“ und dem „Fliegermarsch“ ging das etwa anderthalbstündige Sommerkonzert zu Ende.

 

Kurz-URL: http://www.bueckeburg-lokal.de/?p=40903

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Füße 2.
Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes