Mehrgenerationenhaus eröffnet Büro
Beratungen für Jugendliche mit Handicap

Bückeburg/Nienstädt (mm-08.10.18). Um 13 Uhr hat am Samstagmittag Manuela Tarbiat-Wündsch, die Vorsitzende des gemeinnützigen Vereins Mehrgenerationenhaus Bückeburg, in der Langen Straße 78a (Muckermann-Passage) ein Büro eröffnet. Das Büro ist montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr geöffnet. Unter der Telefonnummer 05722 / 907432 kann hier ein Termin für ein Beratungsgespräch an einem Montag- oder Mittwochnachmittag vereinbart werden.

Da in Seggebruch keine Räumlichkeiten in entsprechender Größe vorhanden waren, freut sich der Verein, helle barrierefreie Räumlichkeiten an zentraler Stelle in Bückeburg gefunden zu haben. „Unser Verein hat die aktive Arbeit aufgenommen, ich kann die Büroarbeit nicht länger aus unserem Wohnzimmer heraus bestreiten“, erläutert Tarbiat-Wündsch.

Der Verein bereitet im Büro Jugendliche mit Handicap auf ein eigenständiges Leben vor, berät beim Umgang mit Geld, geht mit ihnen einkaufen, weist auf Notwendigkeiten wie bügeln und putzen hin. Mitarbeiter von der Schulassistenzen & Coaching UG nutzen das Büro, um Jugendliche mit Handicap rund um die Themen Schulbegleitung und Inklusion zu beraten.

In etwa zwei Jahren wird das Büro in den Mehrgenerationenpark nach Seggebruch verlegt. Dort wird an der Cronsbruchstraße ein Mehrgenerationenhaus mit über 30 Wohnungen bis dahin entstehen, die an Familien, Alleinerziehende, Rentner, Menschen mit Besonderheiten, Singles/Junge Leute und zwei Wohngemeinschaften vermietet werden.

„In Seggebruch werden wir Teil der Infrastruktur und verbessern diese durch unsere Angebote; die Gemeinde Seggebruch ist eine innovative, moderne Gemeinde, die die Probleme des demografischen Wandels erkannt hat und sich durch die Unterstützung unseres Projektes an der Inklusion beteiligt“, begründet die Vorsitzende die Wahl des Standorts Seggebruch.

Foto 1: Manuela Tarbiat-Wündsch (v.re.) freut sich über rechteckige Blumensträuße von Ditmar Köritz, Uwe Grone und Manfred Kesselring.

Foto 2: Michael Kraus von der VGH-Vertretung in Helpsen gratuliert zur Eröffnung des neuen Büros und überreicht Manuela Tarbiat-Wündsch einen Blumenstrauß.

 

Kurz-URL: http://www.bueckeburg-lokal.de/?p=42060

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1
Füße 2.

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes