Gedichte für die Hosentasche
Frank Suchland-Live-Auftritte

Bückeburg (mm-07.11.19). Dass sich Frank Suchland (Foto) in seinen Lesungen immer wieder mit Lyrik beschäftigt, ist mittlerweile hinreichend bekannt. Dass sich seine kleine Buchreihe „Gedichte für die Hosentasche“ auch bundesweit großer Resonanz erfreut, ist aber schon außergewöhnlich. Immerhin führen poetische Verse in beinahe allen Buchhandlungen des Landes eher ein Schattendasein.
 
Nun hat der Literat und Rezitator gleich zwei neue kleine, aber feine Bände vorgelegt, die ab 01. November überall im Buchhandel erhältlich sind. Nach bekannten Liebesgedichten oder Versen von Ringelnatz und Wilhelm Busch hat sich Suchland diesmal auf die Themen „Wein“ und „Weihnachten“ konzentriert und zwei vielfältige Anthologien zusammengestellt. Vom Format erinnern die kleinen Büchlein an die bekannten gelben Reclamhefte, sind aber stattdessen reichhaltig und farbig illustriert. Ein Inhaltsverzeichnis fehlt ganz bewusst, denn die Lektüre soll zum Schmökern, Blättern und Neuentdecken einladen.
 
In Band 5 mit dem Titel „Der Wein ist mein Vergnügen“ hat Suchland auf 52 Seiten Gedichte, Anekdoten und Aphorismen untergebracht, die im Ton mal heiter und witzig, aber auch mal nachdenklich und hintergründig sind. U.a. kommen Goethe, Lessing, Busch oder Eichendorff zu Wort, aber auch Zeilen von Orson Welles, Theodor Heuss oder Konfuzius sind vertreten.
 
In Band 6 widmet sich der Rezitator vor allem der leisen, besinnlichen und traditionellen Literatur zum Weihnachtsfest.
Unter der Überschrift „Stille Nacht“ finden sich Verse und Kurzgeschichten von Borchert, Storm, Ringelnatz oder Fontane – zum Genießen, Nachdenken und Schmunzeln. Das Werk ist in erster Linie eine Neuauflage eines Büchleins von 2017, das schnell vergriffen war und jetzt noch einmal überarbeitet wurde. Beide Bände enthalten viele stimmungsvolle Fotos und kosten 5,50 Euro. Die Sparkasse Schaumburg fördert das gesamte Projekt auf engagierte Weise.
 
Wer Frank Suchland hierzulande auf der Bühne erleben möchte, hat dazu in den nächsten Wochen gleich mehrmals Gelegenheit: Am 15. November liest der Künstler literarische Gruselgeschichten in Eisbergen (Beginn 19 Uhr) und am 20. November gastiert er mit seinem vielgelobten Portrait über Erich Kästner in der Stadtbücherei Stadthagen (Beginn 19:30 .Uhr).
 
Am 11. Dezember sind Jessica Blume, Frank Suchland und Stephan Winkelhake in der Stadtbücherei in Bückeburg zu hören – mit einem neuen, leisen und poetischen Weihnachtsprogramm ohne Kitsch, aber mit viel wunderbarer Musik (Beginn 19 Uhr).
Freunde des Table-Quiz können sich auf den 14.12. freuen, wenn der Künstler zum wiederholten Male knifflige Aufgaben für alle Rätselfreunde bereit hält, die sich dann in der „Alten Polizei“/Stadthagen einfinden (Beginn 19 Uhr). Alle Termine und Angaben zum Kartenvorverkauf unter: https://www.franksuchland.de/ Foto: pr

Kurz-URL: http://www.bueckeburg-lokal.de/?p=49702

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1
Füße 2.

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes