Fußballer Mannschaft des Jahres
Martin Brandt weiter VfL-Präsident

VfL JHV 18.07.15 01Bückeburg (mm-18.07.15). Die Welt ist beim VfL Bückeburg in Ordnung. Frühzeitig hat man die Herausforderungen an einen Sportverein erkannt und Lösungen gefunden. Ergebnis: Während einer gut besuchten Jahreshauptversammlung kann ein Jahresüberschuss von rund 9.000 Euro verkündet werden, ist die Mitgliederzahl um weitere 66 Personen auf 1.923 angestiegen, davon über 48 Prozent nicht älter 18 Jahre, kann man sich über sportliche Erfolge wie den Aufstieg der Fußballer in die Oberliga freuen und werden alle Mitglieder des Präsidiums einstimmig gewählt.

VfL JHV 18.07.15 02Martin Brandt bleibt als Präsident weiter an der Spitze des VfL Bückeburg. Als Vizepräsident Marketing und Öffentlichkeitsarbeit wurde Professor Dr. Uwe Völkening wiedergewählt und als Vizepräsident Finanzen Martin Siegmann. Neu im Präsidium sind Nicole Lemm als Vizepräsidentin Verwaltung und Reinhard Waldeck als Vizepräsident Sport. Auf eigenen Wunsch ist Susanne Schwarz-Everding aus dem Präsidium ausgeschieden. Sie bleibt dem erweiterten Präsidium als wiedergewählte Frauenwartin ebenso erhalten wie Kassenwart Jörg Becker. Aus Altersgründen ist Gerhard Klöpper ausgeschieden, der über Jahrzehnte in verschiedenen Funktionen in Vorstand und Präsidium mitgearbeitet hat, so unter anderem als Sozialwart, Hauptsportwart und zuletzt als Vizepräsident Sport. Zudem hat Klöpper zehn Jahre auf der Geschäftsstelle „wesentliche Dinge zum Wohle des VfL“ mitgestaltet.

VfL JHV 18.07.15 03In seinem Bericht ging Präsident Martin Brandt auf die Gründung des „Forums Bückeburger Sportvereine“ ein. In schwierigen Zeiten sei es wichtig, die Aktivitäten der Vereine zu koordinieren und eine starke Interessenvertretung gegenüber Politik und Verwaltung zu bilden. Die meisten Vereine hätten verstanden, welche gewaltigen Herausforderungen auf sie zukommen: demografischer Wandel, verändertes Freizeitverhalten, knapper werdende Haushaltsmittel der Kommunen und ihre Folgen.

VfL JHV 18.07.15 04Ein Verein müsse in der heutigen Zeit „effizient organisiert und nachhaltig durchfinanziert“ werden. Zudem müsse an einem modernen und zeitgemäßen Image gearbeitet und an einer Steigerung der Attraktivität des sportlichen Angebotes gearbeitet werden. Der VfL habe, so Brandt, frühzeitig nach Kooperationspartnern Ausschau gehalten, die das jeweilige Sportangebot verbessern und in die Sportstätten-Infrastruktur investiert sowie neue Sportarten ins Angebot aufgenommen. „Der VfL ist aber nur als Ganzes zukunftsfähig, muss sich als eine starke Gemeinschaft in einem großen Mehrspartenverein begreifen“, so der Präsident. Der VfL Bückeburg sei auch mit über hundert Jahren „ein gesunder und vitaler“ Verein.

VfL JHV 18.07.15 05Martin Siegmann, Vizepräsident Finanzen, konnte der Versammlung von einem Jahresüberschuss in Höhe von knapp 9.000 Euro berichten. 1.923 Mitglieder („neuer Mitgliederrekord“) zählt der VfL, davon sind 48,3 Prozent im Alter bis 18 Jahre. Die stärkste Abteilung sind die Fußballer (561 Mitglieder) vor Fitness, Turnen, Gesundheit (454) und den Schwimmern (163). Als Sportlerin des Jahres wurde Hildegard Waldeck ausgezeichnet. Sie gilt in der Abteilung „Laufen“ als eine „sehr beliebte und gelaunte Sportlerin“, die zudem herausragende Leistungen erbracht hat. Sportler des Jahres wurde Manfred Harmening, ebenfalls Läufer, der im vergangenen Jahr spektakuläre Läufe absolviert hat und zum „Schaumburger Sportler des Jahres“ gewählt wurde.

VfL JHV 18.07.15 06Eine herausragende Saison mit einer zunächst eher schwachen Startphase und einem dramatischen Saisonfinale hat die 1. Herrenmannschaft der Fußballer gespielt. Nach dem Abstieg haben Trainer Timo Nottebrock, Mannschaft und Umfeld die Ruhe bewahrt und sind am letzten Spieltag mit der Meisterschaft und dem Aufstieg in die Oberliga Niedersachsen belohnt worden. Als Ehrenamtlicher des Jahres wurde Heino Röwer ausgezeichnet. Seit 30 Jahren im Verein, hat er American Football in Bückeburg etabliert. Röwer hat das Training geleitet, große Erfolge als Headcoach gefeiert und arbeitet im Abteilungsvorstand mit. Für eine jahrzehntelange Treue zum VfL Bückeburg wurden Erich Schwarze, Wolfgang Munkelt (beide 60 Jahre) und Klaus Engemann (50) geehrt.

Foto 1: Das neue Präsidium mit Martin Siegmann (v.li.), Reinhard Waldeck, Martin Brandt, Nicole Lemm und Prof. Dr. Uwe Völkening

Foto 2: Martin Brandt ehrt Hildegard Waldeck.

Foto 3: Timo Nottebrock, Jan-Eike Raschke, Hans Hößler, Tim Buchwald und Prof. Dr. Uwe Völkening

Foto 4: Martin Brandt (r.) zeichnet Heino Röwer aus.

Foto 5: Sind für eine jahrzehntelange Treue zum VfL geehrt worden: Erich Schwarze (v.li.), Wolfgang Munkelt und Klaus Engemann

Foto 6: Gerhard Klöpper wurde nach einer langjährigen Mitarbeit im Vorstand und Präsidium verabschiedet.

Kurz-URL: http://www.bueckeburg-lokal.de/?p=18713

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Füße 2.
Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes