Erfolgreicher Bückeburger Achter

Bückeburg (mm-26.09.18). David gegen Goliath hieß es beim „Head of the River Leine“ in Hannover. Gleich fünf Mannschaften aus der Landeshauptstadt traten gegen den Senioren-Mixed-8er der Ruderriege Schaumburgia aus Bückeburg an. Trotz der starken Konkurrenz gingen Lasse Tebbe, Moritz Schuster, Manuel Kräwinkel, Oliver Lange, Annika Stock, Isabelle Requardt, Christine Könecke und Chayenne Witte sehr selbstbewusst ins Rennen, denn sie hatten im Vorfeld fleißig und intensiv trainiert.

Vier Kilometer galt es, vom Start an der Stadionbrücke bis zum Ziel in Hannover-Linden zurückzulegen. Die Mannschaft schaffte es, die Strecke bei wenig Strömung und Gegenwind in einer Zeit von 14:58 min. zurückzulegen und fuhr damit auf den 2. Platz, hinter dem Deutschen-Ruderclub v. 1884 Hannover, aber vor dem Hochschulachter, dem RV Hannover-Linden und zwei Mannschaften des Hannoverschen-Ruderclubs. Entsprechend zufrieden mit dem Ergebnis war Schlagmann Moritz Schuster: „Bei der Konkurrenz habe ich mit dem 2. Platz nicht gerechnet“.

Auch ein Männer-8er (mit Verstärkung einer Dame) der Ruderriege Schaumburgia Bückeburg war in Hannover erfolgreich! Walter Dix, Michael Scholze, Andreas Bültmann, Lars Barkhausen, Moritz Schuster, Manuel Kräwinkel, Valentin Jende, Hanna Meiffert und Clemens Grubert ruderten den 8er in einer Zeit von 14:41min. ins Ziel. Damit waren sie zwar schneller als der Senioren 8er, mussten sich aber der enorm starken Konkurrenz aus Hannover und Altwarmbüchen geschlagen geben und erreichten den 6. Platz. Trotzdem war es ein sehr erfolgreicher und schöner Regattatag für die Ruderinnen und Ruderer der Ruderriege Schaumburgia aus Bückeburg. Foto: pr

 

Kurz-URL: http://www.bueckeburg-lokal.de/?p=41830

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1
Füße 2.

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes