„Eine Chance für Teamarbeit“
Eröffnung 10. Zeltlager der Samtgemeindejugendfeuerwehr

Helpsen (mm-07.07.19). Mit dem Hochziehen der Flaggen ist am Samstagmittag das 10. Zeltlager der Samtgemeinde-jugendfeuerwehr auf dem Sportplatz der IGS Helpsen offiziell eröffnet worden.

„1992 hat hier zum ersten Mal ein Zeltlager auf Samtgemeindeebene stattgefunden, viele ‚alte Hasen‘ sind heute hier und waren auch vor 27 Jahren bereits dabei“, begrüßte Anna Sebode, die stellvertretende Samtgemeindejugendfeuerwehrwartin, die Teilnehmer des Zeltlagers, Gäste und Sponsoren.

Die etwa 200 Mädchen und Jungen kommen aus den Gastjugendfeuerwehren Gelldorf, Bückeburg, Escher, Antendorf sowie den eigenen Jugendfeuerwehren Helpsen, Liekwegen, Sülbeck, Stemmen-Levesen, Südhorsten und Hespe-Hiddensen. Sebode dankte den zahlreichen Helfern, dem Bauhof und dem Gemeindebrandmeister Dieter Sebode, der „immer hinter uns gestanden und neue Ideen unterstützt“ hat.

„Ihr seid heute der Mittelpunkt, eure Zeltstadt ist einfach klasse; es wird bestimmt eine tolle Woche – eure Betreuer haben ein attraktives Programm mit vielen Highlights auf die Beine gestellt“, meinte die stellvertretende Landrätin Helma Hartmann-Grolm in ihrem Grußwort. „Genießt das Programm und viel Erfolg bei der Abnahme der Jugendflamme II“, wünschte Samtgemeindebürgermeister Ditmar Köritz.

„Das Zeltlager ist eine Chance für Teamarbeit; Jugendfeuerwehr ist so wichtig wie nie zuvor – bleibt bei der Feuerwehr“, so Kreisbrandmeister Klaus-Peter Grote. Gemeindebrandmeister Dieter Sebode dankte Anna Sebode und Tim Wolter für ihre Arbeit bei der Vorbereitung des Zeltlagers, lobte den Bauhof und dankte der Küchen-Crew für ihren Einsatz.

 

Kurz-URL: http://www.bueckeburg-lokal.de/?p=47166

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1
Füße 2.

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes