„Bückeburg hilft“
Bündnis für Familie mit aktualisierter Notfall-Telefonliste

Bückeburg (mm-13.09.19). Das vor zehn Jahren gegründete Bückeburger Bündnis für Familie hat im Jahr 2011 das Projekt „Bückeburg hilft“ gestartet, um ein Zeichen für ein hilfsbereites Bückeburg zu setzen. Mit einem entsprechenden Aufkleber im Eingangsbereich zeigen öffentliche Einrichtungen und Geschäfte ihre Bereitschaft, sich um Menschen zu kümmern, die Hilfe benötigen.

Diese Hilfe kann in alltäglichen Dingen gewährt werden: ein Pflaster für ein aufgeschürftes Knie, ein Telefonanruf zu Angehörigen, die Erlaubnis zur WC-Benutzung oder Schutz bei Belästigung oder Bedrohung. Der Button „Bückeburg hilft“ zeigt, „dass hier Hilfesuchende willkommen sind und jederzeit Hilfe erwarten können.

„Wir sind eine Kleinstadt, in der Werte gelebt werden, Bückeburg hilft generationenübergreifend von Kindern bis Senioren – ein Zeichen der Solidarität“, so Iris Wilkening von der Arbeitsgruppe „Lebendig Innenstadt“. Nach acht Jahren sei es Zeit gewesen, die in den beteiligten Geschäften erhältliche Notfall-Telefonliste zu aktualisieren.

Diese Liste enthält unter anderen die Telefonnummern von Polizei, Rettungsdienste / Notarzt, Feuerwehr; Medizinische Notdienste; Soziale Dienste; Kirchen und Tierheim sowie Hinweise auf Wickelplätze und öffentliche Toiletten. 

Foto: Bürgermeister Reiner Brombach (v.re.), Iris Wilkening, Gudrun Raupach und Ursula von Herz präsentieren die neuen Aufkleber „Bückeburg hilft“.

 

 

 

Kurz-URL: http://www.bueckeburg-lokal.de/?p=48651

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1
Füße 2.

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes