Beißerei unter Hunden

Nienstädt/Hespe (pol-22.10.18). Ein 54-jähriger Mann aus Hespe führte am vergangenen Samstag gegen 17.30 Uhr seine beiden Hunde, einen Labrador und einen Chihuahua, im Ortsgebiet von Hespe aus und passierte ein Privatgrundstück, auf dem sich ein Schäferhund befand. Der Schäferhund hielt sich nach bisherigen polizeilichen Erkenntnissen zu diesem Zeitpunkt auf dem umzäunten Grundstück unbeaufsichtigt in einem Freilauf auf.

Der Diensthund eines dort wohnenden Polizeibeamten der Bundespolizei übersprang den Grundstückszaun und griff die Hunde des Hespers an. Der 54-Jährige wollte die Hunde auseinanderbringen und wurde hierbei durch den Schäferhund durch mehre Bisse verletzt. Der Verletzte wurde nach einer Erstversorgung mit einem Krankenwagen in das Klinikum Schaumburg gebracht. Sowohl der Labrador als auch der Schäferhund wiesen ebenfalls Bissverletzungen auf. Der Kriminalermittlungsdienst der Polizei Bückeburg ermittelt gegen den Hundehalter des Schäferhundes wegen des Tatverdachts der fahrlässigen Körperverletzung.

Kurz-URL: http://www.bueckeburg-lokal.de/?p=42321

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1
Füße 2.

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes