Ambulante MRT-Untersuchungen für alle Patienten

Obernkirchen (mm-14.01.19). Endlich ist es soweit: Seit Anfang dieses Jahres darf das AGAPLESION EV. KLINIKUM SCHAUMBURG gGmbH auch ambulante MRT-Untersuchungen für alle Patienten anbieten. Bisher konnten nur privat versicherte Patienten eine MRT-Untersuchung im Klinikum in Obernkirchen in Anspruch nehmen.

„Seit dem 1. Januar darf ich nun auch für Patienten, die über gesetzliche Krankenkassen versichert sind, ambulante MRT-Untersuchungen anbieten“, freut sich Dr. Ingo Lopez Schmidt, leitender Oberarzt der Radiologischen Abteilung des Schaumburger Klinikums. „Diese Patienten benötigen eine Überweisung von folgenden niedergelassenen Ärzten: Fachärzte für Chirurgie, Orthopädie, Orthopädie und Unfallchirurgie, fachärztlich tätige Internisten, Gynäkologen, Neurologen und Urologen“, erläutert der Oberarzt.

Am Klinikum Schaumburg werden sämtliche ambulante MRT-Untersuchungen, die von der Kassenärztlichen Vereinigung zugelassen sind, durchgeführt, zum Beispiel MRT des Kopfes, Bauches, der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule sowie sämtlicher Gelenke, zum Beispiel Knie, Schulter. Die Radiologische Fachabteilung des Klinikum Schaumburg ist auf dem neuesten Stand der Technik: Komplett digital ausgerüstet, wird hier Papier- und filmlos gearbeitet. Der diagnostischen Radiologie stehen die neuesten Modalitäten mit einem 1,5 Tesla-MRT, einem 128-Zeilen-CT, das sogar Herzkranzgefäße darstellen kann, einem 16-Zeilen-CT sowie zwei volldigitalen Bucky-Arbeitsplätzen zur Verfügung. Vervollständigt wird das Ganze durch eine volldigitale Durchleuchtungseinrichtung.  

Termine für ambulante MRT-Untersuchungen können unter der Telefonnummer (05724) 95 80 2623 montags bis freitags in der Zeit von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr vereinbart werden.

Kurz-URL: http://www.bueckeburg-lokal.de/?p=43793

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Füße 2.
Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes