Heike Wömpner neue stellvertretende Vorsitzende
Wahlen und Ehrungen bei der BSG

Bückeburg (mm-09.04.18). Horst Buchholz gehört seit 48 Jahren der Bewegungs-, Sport- und Gesundheitsgemeinschaft Bückeburg (BSG) an. Die letzten sechs Jahre hat er als stellvertretender Vorsitzender im geschäftsführenden Vorstand mitgewirkt. Während der Mitgliederversammlung am Samstagnachmittag im Vereinsheim hat er seinen Rückzug aus der ersten Reihe erklärt, wurde aber einstimmig zum Sozialwart gewählt und wird sich um die Organisation von Fahrten, Wandertagen und die Weihnachtsfeier kümmern.

Als neue stellvertretende Vorsitzende wurde einstimmig Heike Wömpner gewählt. Zu ihrer Nachfolgerin als Schriftführerin wurde ebenso einstimmig Doris Gross gewählt. Heiner Bredemeier wurde in seinem Amt als Kassenwart ebenso bestätigt wie Tina Königsmark als stellvertretende Kassenwartin. Ute Salverius-Vogel wurde einstimmig als Sport- und Spielwartin gewählt, Friedrich Giesemann als Gerätewart und Harald Bagats als neuer Kassenprüfer.

„Die Arbeit war nicht so einfach, wie ich es mir vorgestellt habe“, blickte Reinhold Neitzert auf sein erstes Jahr als Vorsitzender zurück. Dennoch bescheinigte er dem Verein eine positive Entwicklung. Bei 28 Austritten und 27 Neueintritten sei der Mitgliederbestand mit 549 Personen nahezu konstant geblieben. Zusammen mit den Teilnehmern, die mit einer ärztlichen Verordnung an den BSG-Kursen teilnehmen, liegt man bei über 600 Mitgliedern.

Neitzert dankte den 15 Übungsleitern und drei ehrenamtlichen Spartenleitern für ihren Einsatz. „Die BSG ist Rat und Verwaltung für die kostenlose Nutzung der Sporthallen dankbar“, so der Vorsitzende. Allein für die Nutzung der Kreissporthalle durch die BSG überweise die Stadt Bückeburg rund 5.500 Euro an den Landkreis.

Im Winterhalbjahr nutzt die BSG das Hallenbad für die Wassergymnastik. Dafür muss man rund 800 Euro an die Bäder GmbH zahlen; diese Kosten können laut Neitzert durch einen Zusatzbeitrag von den Nutzern aufgefangen werden. Seit Sommer letzten Jahres zahlt die Stadt die Reinigungskosten für das Vereinsheim nicht mehr. Da Abteilungen des VfL Bückeburg ebenfalls die Anlage und das Vereinsheim nutzen, hat man die Aufteilung dieser Kosten in einem Nutzungsvertrag mit dem VfL geregelt. Das Vereinsheim der BSG hat eine neue Beleuchtung erhalten; die Wände wurden gestrichen, alles ist heller geworden. In diesem Jahr soll die Küche renoviert werden.

Beifall gab es von der Versammlung für die Bossler. Sie haben 2017 die Landesmeisterschaft gewonnen und sich damit für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert, wo ein 9. Platz erreicht werden konnte. Der Vorsitzende kündigte an, dass im Oktober 2020 die Deutschen Meisterschaften in Bückeburg („viel Arbeit, finanzielles Risiko“) stattfinden sollen.

Für eine langjährige Mitgliedschaft hatte der Vorstand für eine Ehrung vorgesehen: Sonja Krause, Gerda Rudorf, Ursula Hoppe, Roswitha Krüger, Christel Mickler, Wilhelm Hopmann, Knut Brandt, Heide Wielebski (alle 30 Jahre); Katharina Drinkuth, Evelyn Loose, Hildegard Wenke, Heinrich Kreth (alle 20 Jahre).

Foto 1: Vorsitzender Reinhold Neitzert (r.) und seine Stellvertreterin Heike Wömpner (l.) ehren langjährige Mitglieder.

Foto 2: Horst Buchholz wird zum Sozialwart gewählt.

Foto 3: Heike Wömpner unterstützt als neue stellvertretende Vorsitzende Reinhold Neitzert.

Kurz-URL: http://www.bueckeburg-lokal.de/?p=38379

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Füße 2.
Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes