Jugendfeuerwehren sammeln Tannenbäume ein

Bückeburg (mm-11.01.18). Am vergangenen Samstag begannen die ersten Jugendfeuerwehren im Stadtgebiet Bückeburg mit dem Einsammeln der ausgedienten Weihnachtsbäume. Mit mehreren Trecker-Gespannen machten sich die Kinder und Jugendlichen sowie die helfenden Aktiven in den Ortschaften Cammer, Röcke, Evesen, Nordholz, Berenbusch, Petzen und Rusbend an die Arbeit.

„Viele Hände, schnelles Ende“, so konnten die rund 50 Kinder und Jugendlichen sowie etwa 30 Helfer nach gut drei Stunden die schweißtreibende Arbeit beenden. Viele nette Gespräche hatte es mit den Einwohnern gegeben. Insgesamt wurden durch die vier Jugendfeuerwehren ca. 1.600 Tannenbäume eingesammelt und bei der Firma Tönsmeier im Hafen Berenbusch kostenlos entsorgt, wo die ausgedienten Bäume weiter verarbeitet werden.

Zum Abschluss gab es für die sichtbar erschöpften Kinder und Helfer in den Feuerwehrhäusern ein Essen. Die Jugendfeuerwehren möchten sich auch auf diesem Weg für die erhaltenen Spenden recht herzlich bedanken. Die Gelder werden für diverse Aktionen der Kinder- und Jugendfeuerwehren wie beispielsweise Ausflüge in das Schwimmbad oder ins Superfly nach Hannover, Zeltlager oder einfach ein Übernachtungswochenende im Feuerwehrhaus verwendet. Foto: Moritz Gumin, Stadtfeuerwehr Bückeburg

 

Kurz-URL: http://www.bueckeburg-lokal.de/?p=36717

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1
Füße 2.

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes