Zelt bis auf den letzten Platz gefüllt
Bülent Ceylan liest Weihnachtsbriefe für die „Stiftung Lesen“

Bückeburg (sc-07.12.17). Normalerweise rockt Comedian Bülent Ceylan aus Mannheim die ganz großen Hallen. Hier sprengte er die Kapazitäten des Zeltes auf dem Nostalgischen Markt beim Weihnachtszauber auf Schloss Bückeburg. Selbst bei vielen Lesern von „Bückeburg-Lokal“ kam Tage vorher schon immer wieder die Frage an die Redaktion: „Wann kommt eigentlich der Ceylan?“ Am vergangenen Nikolaustag war es endlich soweit: Bevor die Youtuberin Sally mit ihrer Tortenwelt live lesen und backen sollte, trat der Comedian auf.

Und er erzählte im Gespräch mit Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe gleich, dass ihn besonders die vielen Gemälde an den Wänden im Gästezimmer des Schlosses von vorwiegend weiblichen Ahnen am nächtlichen Schlafen hinderten: „Ich wollte sie abdecken, aber dann hieß es, nee das geht nicht, das kannst du doch nicht machen“.

Er selbst ist stolz darauf, für die „Stiftung Lesen“ aktiv sein zu dürfen und wurde dann, bei allem Spaß, sehr ernst. Eindringlich forderte er die anwesenden Eltern auf, den Kindern viel vorzulesen, weil dass ihre Entwicklung sehr fördern würde. Viel zu oft „parkt“ man sie vor dem TV oder dem Handy, deshalb seine Bitte: „Lest den Kindern so oft es geht aus Büchern vor“. Dann ging es auch für ihn selbst ans Vorlesen. Er stellte aus dem Weihnachtsbuch „Lieber Weihnachtsmann … bitte nicht wie letztes Jahr“ Geschichten vor, in denen Kinder Briefe mit ihren Weihnachtswünschen an den Weihnachtsmann schickten.

Im Publikum saß der Bückeburger Weihnachtsmann mit seinen Engeln und er – sowie das Publikum, welches das Zelt bis an den Rand füllte – war sehr begeistert von der lebhaften Lesung Ceylans. Der Bückeburger Weihnachtsmann, so Ceylan, erinnere ihn zudem an seinen Vater („nur er war Türke“).

Auch bei Ceylans wurde traditionell Weihnachten gefeiert. Selbst Schweinefleisch sei kein Problem: „Meine Mutter ist katholisch, mein Vater Türke. Natürlich darf ich Schweinefleisch essen, allerdings nur die Hälfte“. Zum Abschluss der Lesung gab es noch ein Gruppenfoto mit allen Engeln inklusive Weihnachtsmann für alle Besucher. Dann verschwand Ceylan wieder, versprach aber, wer will, könne ihn natürlich auf dem „Zauber“ ansprechen für ein Autogramm oder ein Selfie.

Foto 1: Bülent Ceylan inmitten von Weihnachtsmann und Engeln

Foto 2: Nicht nur der Weihnachtsmann und seine Engel lauschten begeistert.

Foto 3: Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe begrüßt den Lesepaten der „Stiftung Lesen“, Bülent Ceylan

Foto 4: Bülent Ceylan liest aus dem Kinderbuch „Lieber Weihnachtsmann… bitte nicht wie letztes Jahr“.

Kurz-URL: http://www.bueckeburg-lokal.de/?p=36031

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Füße 2.
Eismann klein 1
Schreivogl 130x130

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes