Nikolaus bringt Geschenke für die Kinder
Weihnachtsmarkt der örtlichen Vereine

Meinsen-Warber (mm-03.12.17). Zufrieden zeigte sich am Samstagnachmittag Marktmeister Dirk Wehrmann. Der Auftakt des zweitägigen inzwischen 18. Weihnachtsmarkts der örtlichen Vereine auf dem Hof der Familie Ovesiek ist gelungen. Der Markt ist längst zu einer Erfolgsgeschichte geworden und hat sich als Alternative zu den kommerziellen Weihnachtsmärkten in der Region etabliert.

Mit Unterstützung von Michael Wilke und den Ehrenamtlichen der heimischen Vereine wie Aue Rott, Kirchengemeinde, Trachtengruppe Rusbend, Reitverein Bückeburg-Meinsen, Jugend- und Kinderfeuerwehr sowie Alterskameradschaft der Ortsfeuerwehr Meinsen-Warber-Achum, Dorfjugend, Reservistenkameradschaft, Spielmannszug und Volkstanz- und Trachtengruppe hat Wehrmann den Markt organisiert.

Ein großes Dankeschön gab es für Dachdecker Dieter Ahrens, der einen Kranwagen zum Aufstellen des Weihnachtsbaums zur Verfügung gestellt hatte. Wilke hatte den von Renate Gewers gespendeten Baum zum Veranstaltungsgelände transportiert.

Bei den mitwirkenden Vereinen und Gruppen ist die Trachtengruppe Rusbend für den Fischereiverein Schaumburg-Lippe eingesprungen und hat den Besuchern geräucherte Forellen und Backfisch mit Aioli und Remoulade angeboten. „Hier gibt es nur nette Leute“, meinten gut gelaunte Mitglieder der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Meinsen. An ihrem Stand gab es ein vielfältiges Angebot von Zungenragout, syrischen Keksen der Flüchtlingsfamilien, Adventskerzen, Kuscheltiere, Weihnachtskarten bis hin zu genähten Taschen zum Transportieren von Torten. Alle Einnahmen und die Spenden werden für die Sanierung des Meinser Kirchturms verwendet.

Verhungern und verdursten musste niemand. Für das leibliche Wohl gab es ein umfangreiches Kuchen- und Tortenbüfett, Crêpes, gebrannte Mandeln, frische Champions, Currywurst/Pommes, Puffer, Hausmacher Wurstspezialitäten und die Klassiker Schaumburg-Lipper Hochzeitssuppe und Stippgrütze. Die heimische Geschäftswelt hat eine große Tombola mit Sachpreisen ermöglicht. Hauptgewinn war ein Tablet.

Die Kindergartenkinder haben nach einem Gottesdienst in der Meinser Kirche mit Pastor Ulrich Hinz den Weihnachtsbaum schön geschmückt. Für das Rahmenprogramm konnten am Samstag der Liederkranz Enzen-Hobbensen und am Sonntagnachmittag die Tanzgruppe Twirling der Turnerschaft Rusbend sowie der Posaunenchor CVJM Meinsen gewonnen werden.

Nicht fehlen durfte Ostermeiers Spielezelt. Hier versuchten sich Kleine und Große im Jonglieren und hatten ihre ersten Erfolgserlebnisse. Am Samstag freuten sich die Mädchen und Jungen auf das Eintreffen des Nikolaus, der auch reichlich Geschenke mitgebracht hatte. Dirk Wehrmann denkt schon mal über den Jubiläumsweihnachtsmarkt in zwei Jahren nach. „Es soll auf jeden Fall viel Schnee geben“, verriet er. Einen Vorgeschmack davon konnte er bereits am Sonntagvormittag erleben.

 

Foto 1 + 2: Die Kindergartenkinder schmücken den Weihnachtsbaum.

Foto 3 + 4: Mitglieder der Kirchengemeinde verkaufen Nützliches zum Fest.

Foto 5: Ortsbürgermeister Dieter Wilharm-Lohmann überrascht Gudrun Vauth mit einem Adventskalender.

Foto 6: Haben ihre Bewährungsprobe bestanden: Mitglieder der Trachtengruppe Rusbend

Foto 7: Jonglage für Einsteiger mit Didi Ostermeier

 

Kurz-URL: http://www.bueckeburg-lokal.de/?p=35952

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Schreivogl 130x130
Füße 2.
Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes