Festliche Stimmung in der Innenstadt
Weihnachtsmarkt mit vielen Pluspunkten

Minden (mm-25.11.17). „Weihnachtsmärkte boomen, es sind wichtige Anlaufpunkte, um andere Leute zu treffen – Minden hat einen schönen Weihnachtsmarkt in einem historischen Ambiente und muss sich nicht hinter anderen Orten in NRW verstecken“, so Dr. Jörg-Friedrich Sander, Geschäftsführer der Minden Marketing GmbH, als er im Pressegespräch das Rahmenprogramm des diesjährigen Weihnachtsmarktes vorstellte.

Am Dienstag, 28. November, ist es wieder soweit, der Mindener Weihnachtsmarkt öffnet bis zum 30. Dezember seine Pforten und sorgt für vorweihnachtliche Stimmung in der Innenstadt. Mit mehr als 50 Ständen, Buden und Karussells bietet der Markt alles, was das Herz begehrt: Schmuck und Mützen, Kerzen und Körnerkissen oder eine Runde im Kinderkarussell. Natürlich fehlen auch die kulinarischen Leckerbissen nicht. Neben Klassikern wie Glühwein, Champignons und Bratwurst gibt es auch weniger bekannte Spezialitäten wie Hirtenbrot oder Spiralkartoffeln zu genießen.

Auf der Weihnachtsmarktbühne an der Martinitreppe gestalten, dank der Unterstützung der Wilfried-Kampa-Stiftung und der Parkhaus GmbH, auch in diesem Jahr wieder verschiedene Künstler ein weihnachtliches Musik- und Unterhaltungsprogramm. Von lokalen und überregionalen Musikacts, wie der Green Cabbage Jazz Combo, den Rocketeers, White Coffee und den „Querbeats“ auf der Martinitreppe bis hin zu „Jojos Kindershow“ mit Eisbär „Knutsch“, ist hier für jeden Geschmack etwas dabei, um so richtig in Weihnachtsstimmung zu kommen.

Ein besonderes Familienangebot bietet der Weihnachtsmarkt am Sonntag, 10. Dezember. Dann kommen „Frank und seine Esel“ auf den Mindener Weihnachtsmarkt, wo jeder Besucher die Chance hat, die Langohren kennenzulernen. Auf vielfachen Wunsch lädt die Minden Marketing GmbH gemeinsam mit Benjamin Sazewa von der Musikschule Belcantolino am Freitag vor dem 3. Advent zum „Gemeinsamen Singen“ vor der Bühne ein. Begleitet von verschiedenen Instrumenten und den Liedtexten auf einer großen Leinwand, werden sowohl moderne als auch klassische Weihnachtslieder gemeinsam angestimmt.

Symbolisch für die vielen Pluspunkte in Minden, wird in diesem Jahr das goldene Plus auf dem Weihnachtsmarkt versteckt. Hinweise für die Suchenden gibt es über die Minden APP, auf der Facebook-Seite „Minden Erleben“ und unter www.minden-erleben.de. Erst durch die richtige Kombination der Informationen auf allen Kanälen erschließt sich die Lösung. Wer das goldene Plus findet und bis 18 Uhr in der Tourist-Information (Domstr. 2) abgibt, wird mit einem weihnachtlichen Überraschungspaket vom Mindener Weihnachtsmarkt belohnt.

Am Mittwoch, 06. Dezember, besucht der Nikolaus mit seinen Gehilfen den Weihnachtsmarkt. Mit von der Partie sind Schülerinnen der Hauptschule Todtenhausen, die als Engel den bärtigen Mann in Rot begleiten. Wie im Vorjahr wird der Nikolaus von einer bekannten Mindener Persönlichkeit verkörpert.

Eine besondere Gelegenheit, den Geschenkeinkauf mit einem Bummel über den Weihnachtsmarkt zu verbinden, bietet der verkaufsoffene Sonntag am 3. Advent. Von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr haben die Mindener Geschäfte geöffnet und laden zum weihnachtlichen Erlebniseinkauf ein. Als musikalisches Highlight für die ganze Familie spielt die Band „Scheel“ aus Herford weihnachtlichen Akustik-Pop ab 16 Uhr auf der Bühne an der Martinitreppe; und auch die Schneekönigin sorgt für vorweihnachtliche Stimmung.

Auch 2017 ist die Eisbildhauerei auf dem Weihnachtsmarkt vertreten. Mit allerlei rotierendem Werkzeug bearbeitet, wird aus einem Klareisblock eine zauberhafte Eisskulptur. Und auch hier steht Mindens Stadtlogo Pate. Als feuriges Pendant wird die Gruppe „Flamma Scaena“ mit einer einzigartigen Feuershow das Publikum begeistern. Der wahrscheinlich größte Adventskranz der Region bringt mit einem Durchmesser von über 5 Metern vor dem Mindener Dom täglich ein bisschen mehr Licht in die historische Stadt, da jeden Tag eine weitere Kerze erleuchten wird, bis er am 24. Dezember in seinem vollen Glanz erstrahlt.

Bei vielen Gästen beliebt ist auch die vielleicht größte begehbare Tanne Deutschlands. Die mehr als 12 m hohe Riesentanne im Zentrum des Marktplatzes wird auch 2017 durch die Wilfried Kampa-Stiftung ermöglicht. Anders als bei vergleichbaren Objekten, kann man in Minden in die Riesentanne mit einem Durchmesser von 6 m bis zum 30. Dezember hineingehen und Teile des Weihnachtsmarktprogramms genießen.

Weitere Informationen zum Mindener Weihnachtsmarkt bei der Minden Marketing GmbH, Domstr. 2, 32423 Minden, Telefon: 0571 – 829 06 59, Fax: 0571 – 829 0663, E-Mail: info@mindenmarketing.de und online u.a. ein Programmüberblick unter www.minden-erleben.de.

Kurz-URL: http://www.bueckeburg-lokal.de/?p=35800

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Schreivogl 130x130
Eismann klein 1
Füße 2.

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes