„Was für ein (Musik-)Theater!“
Musikerlebnis für die ganze Familie

Bückeburg (mm-08.11.17). „Was für ein (Musik-)Theater!“: Die Westfalen Weser Energie-Gruppe bringt das Detmolder Kammerorchester (DKO) und mit ihm ein besonderes Musikerlebnis für die gesamte Familie in die Region. Dabei werden nicht nur echte Klassiker zu hören sein wie Mozart, Puccini oder Verdi. Auch modernere Töne wie von Irving Berlin oder aus der „Rocky Horror Picture Show“ werden für viel Begeisterung sorgen. Am Samstag, 25. November 2017, kommt das Orchester um 15.00 Uhr zu einem Familienkonzert in den Rathaussaal nach Bückeburg.

Das Detmolder Kammerorchester spielt das eigens für die Veranstaltungsreihe konzipierte Programm „Was für ein (Musik-) Theater!“ als moderiertes Familienkonzert. Die Westfalen Weser Energie-Gruppe tritt erstmals als Veranstalter einer Konzertreihe auf. Das rein kommunale Unternehmen beweist mit dem besonderen Angebot seine Verbundenheit mit der Region.

„Wir konzentrieren uns mit den Familienkonzerten insbesondere auf die kleineren Kommunen des Netzgebietes, die den Bürgerinnen und Bürgern vielleicht nur ein eingeschränktes kulturelles Angebot machen können. Zudem wollen wir den Kindern die Vielfalt der Kultur aufzeigen. Auch klassische Musik kann Spaß machen und gute Unterhaltung sein. Denn Musik verbindet, durch Klang und Musik wird jeder einzelne Mensch berührt und erreicht“, schildert Dr. Stephan Nahrath, Geschäftsführer von Westfalen Weser Energie, die Motivation der Unternehmensgruppe.

„Seit Jahrzehnten schon begeistert das Detmolder Kammerorchester (DKO) Menschen aller Altersgruppen durch vielseitige Konzertprogramme und einen lebendigen Umgang mit der Konzerttradition – und das in regionalen wie überregionalen Konzerten“, betont der Dirigent, Konzeptentwickler und Konzert-Moderator Guido Mürmann. Man habe viel Erfahrung und sei nach wie vor begeistert mit Musik für Kinder aller Altersstufen unterwegs. „Klassische Musik – das geht auch staubfrei, spannend und unterhaltend! Das beweist das DKO mit seinem bunten Programm, in dem Werke von Mozart, Puccini, Verdi, Offenbach und beliebte Musicalmelodien zu einer augenzwinkernden Musiktheatergeschichte verbunden werden.“

„Wir haben uns sehr gefreut, als wir von der Westfalen Weser Energie-Gruppe von der Möglichkeit eines Familienkonzerts gehört haben“, meinte Bürgermeister Reiner Brombach. In dem festlichen Rahmen des Rathaussaals hätten schon zahlreiche Musik- und Theaterveranstaltungen stattgefunden. „Und die gesamten Familien, von Großeltern über Eltern bis zu den Kindern werden ein großes Vergnügen erleben“, ist sich der Bürgermeister sicher.

Die Karten für das Familienkonzert „Was für ein (Musik-) Theater!“ gibt es ab sofort beim Kulturverein in der Tourist-Info, Schlossplatz 5, Tel.: 05722 / 36 10 oder 05722 / 89 31 80 und per E-Mail an: kulturverein@bueckeburg.de. Kinder unter 13 Jahre müssen keinen Eintritt bezahlen, benötigen aber ein Ticket. Foto: pr

Foto 1: Sie freuen sich schon jetzt auf das Familienkonzert im festlichen Rathaussaal: Max Gundermann (v.li.), Orchestermanager Detmolder Kammerorchester, Johanna Woydt, Geschäftsführerin Kulturverein, Dr. Stephan Nahrath, Geschäftsführer Westfalen Weser Energie, Uta Wolff, Organisatorin Familienkonzerte Westfalen Weser Energie, und Bürgermeister Reiner Brombach.

Foto 2: Familienkonzert der Westfalen Weser Energie-Gruppe

Kurz-URL: http://www.bueckeburg-lokal.de/?p=35450

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1
Schreivogl 130x130
Füße 2.

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes