„TNT“ und „Thunderstruck“
Die „Big Balls“ rocken den Rathaussaal

Bückeburg (sc-09.10.17). Der Rathaussaal am Marktplatz mischt Bückeburg auf. Immer wieder werden dort Veranstaltungen geboten, die dazu einladen, das heimische Sofa zu verlassen und sich auf den Weg zu machen. So auch am vergangenen Samstag, als die Rockformation „Big Balls“ den Saal mit harten Gitarrenriffs und wildem Schlagzeugspiel unter Strom setzte. Laut, lauter, „Big Balls“!

Die Formation „Big Balls“ zählt seit 1992 zu den besten „AC/DC“ Tribute Bands Deutschlands. Das liegt zum einen an der unglaublich gut eingespielten Band und zum anderen an der Stimme von Sänger Chicken, die dem Original Bon Scott sehr nahe kommt. Die übrigen Bandmitglieder Pete Killer und Sendman an der Gitarre, Haver am Bass und Fadz Brown am Schlagzeug bewiesen wieder einmal, dass sie den Vergleich mit dem australischen Original nicht scheuen müssen.

Die Wetterbedingungen lockten zwar nicht die Massen an, die man sonst von der Band gewohnt ist. Stürmisches Wetter und kalter Nieselregen – da überlegt man es sich doch, ob man noch mal in die Stadt geht. Trotzdem füllte sich der Saal zum späteren Abend hin deutlich, und es blieb Platz, um zu Tanzen oder sich mit Getränken gut versorgt rocken zu lassen. Songs wie „Hells Bells“, „There’s gonna be some rocking“ oder natürlich „Thunderstruck“ heizten dem Publikum ordentlich ein.

„Big Balls“ spielten auch viele ältere Stücke und machten die eingefleischten Fans damit mehr als zufrieden. So mancher kam stilecht mit „AC/DC“ Shirt, und besonders die ältere Generation genoss den Abend. Stand man zuerst noch etwas verhalten im Hintergrund, lockte Chicken die Leute direkt vor die Bühne: „Kommt nach vorn, wir brauchen Füllstoff, dann klingt das besser“.

Außerdem verglich er Bückeburg mit Wolfsburg: „In Wolfsburg gibt es Autos, hier gibt es Hubschrauber“. Wohl wahr. Und die werden bei dem Sound sicherlich nebenan mit ihren Rotorblättern gezittert haben, denn die Band sparte weder an der Qualität, noch an der Lautstärke.

Wer seinen Ohren doch eine kleine Pause gönnen wollte, konnte sich im Foyer stärken. Der Ratskeller bot dazu neben einer guten Getränkeauswahl auch kleine Snacks, damit die Rockfans nicht hungrig nach Hause gehen mussten. Begeisterung war überall zu spüren. Immer wieder hörte man „die Band rockt!“

Foto1: „Big Balls“ rocken den Rathaussaal

Foto 2: Laut, lauter, „Big Balls“.

 

Kurz-URL: http://www.bueckeburg-lokal.de/?p=34892

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1
Schreivogl 130x130
Füße 2.

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes