Es „wieselt“ in der KiTa:
Gelungener Start der U-3-Betreuung

P1140140Bückeburg (hb-03.02.15). Die Städtische Kindertagesstätte am Unterwallweg hat seit Anfang des Jahres eine Krabbelgruppe für Kleinkinder im Alter von ein bis drei Jahren im Angebot. Seither „wieselt“ es wieder im Kindergarten; denn die neue Gruppe erhielt den Namen die „Wiesel“. Die Bezeichnung ist nicht neu, denn die gab es schon in der inzwischen geschlossenen Außenstelle des städtischen Kindergartens an der Fürst-Ernst-Straße, erklärt Einrichtungsleiterin Iris Wilkening.

In der Krabbelgruppe (Amtssprache U-3-Betreuung) können bis zu 15 Kleinkinder betreut werden. Für die Verwirklichung des Projekts waren aufgrund entsprechender Umbau- und Einrichtungsmaßnahmen 80.000 Euro notwendig. Eine Maßnahme, die zum Teil vom Land gefördert wurde. Um eine Rundumbetreuung der Kleinen leisten zu können, war ferner die Neueinstellung von vier zusätzlichen Erzieherinnen erforderlich.

Der personelle Aufwand liegt, wie Wilkening erklärt, an den langen Öffnungszeiten, die um 6.30 Uhr beginnen und um 17 Uhr (freitags 15 Uhr) enden. Die Eltern können ihre Kinder in dieser Zeit bringen und wieder abholen, wie es für sie am besten ist. Die Familien sind bis auf die strikt einzuhaltende Mittagsruhe der Kleinen nicht an starre Zeiten gebunden. Mit den flexiblen Öffnungszeiten soll erreicht werden, dass die Kinder am Tag solange wie möglich mit ihren Eltern zusammensein können.

Der Einzug in die Krabbelgruppe beginnt, angelehnt an das „Berliner Modell“, mit einer Eingewöhnungsphase von mindestens zwei Wochen. Gemeinsam mit den Eltern halten sich die Kleinen täglich für etwa eine Stunde im Gruppenraum auf. Danach folgen kurze Trennungszeiten von zunächst zehn Minuten, in denen die Eltern den Raum verlassen und danach wieder zu ihrem Nachwuchs zurückkehren.

P1140138Das Projekt Krabbelgruppe ist somit abgeschlossen. Nun warten auf die KiTa neue Projekte. Als nächstes wird der Ausbau der Küche ins Visier genommen. Sie ist für die Zubereitung der Mahlzeiten von inzwischen 140 Krippen-, Kindergarten- und Hortkinder im Alter von einem bis zehn Jahre zu klein geworden. Mit den Umbaumaßnahmen soll im April begonnen werden.

Foto 1: Spiel und Spaß

Foto 2: Iris Wilkening zeigt die neuen Räumlichkeiten.

Kurz-URL: http://www.bueckeburg-lokal.de/?p=15429

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Schreivogl 130x130
Füße 2.
Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes