Rainer Kuhlmann aus Amt verabschiedet:
Nachfolger Dirk Hahne

FW 1831Landkreis (fw-29.01.15). In einer Feierstunde haben der Landkreis Schaumburg und die Kreisfeuerwehr Schaumburg den langjährigen stellvertretenden Kreisbrandmeister Rainer Kuhlmann verabschiedet, der nach elf Jahren aus dem Amt ausscheidet. In seiner Laudatio ließ Landrat Jörg Farr das Wirken von Kuhlmann Revue passieren. Nach seinem Eintritt in die Feuerwehr Rinteln im Jahr 1975 hat Rainer Kuhlmann früh Führungsaufgaben übernommen. Seit 1991 hat er das Amt des stellvertretenden Ortsbrandmeisters inne; 2002 wurde er Leiter des Brandschutzabschnitts Süd und 2004 stellvertretender Kreisbrandmeister.

Farr schätzt Kuhlmann als „erfahrenen und umsichtigen Feuerwehrmann“, dem neben den organisatorischen und administrativen Aufgaben seines Amtes auch der Dienst bei Schadenslagen wichtig gewesen sei. Ruhig und abgeklärt habe er seine Aufgaben wahrgenommen, „sei es bei einem schweren Unfall auf der Autobahn 2 oder einem Großbrand, wie zuletzt kurz vor Weihnachten in Nienstädt“.

In seiner Funktion als Abschnittsleiter war Kuhlmann für 56 Feuerwehren und etwa 1.600 Feuerwehrleute zuständig. Besonders am Herzen lag Kuhlmann die Umweltschutzeinheit des Landkreises, die er aus ehemals drei eigenständigen Komponenten zu einer schlagkräftigen Einheit zusammenführte.

FW 1842Nachfolger als Abschnittsleiter Süd und stellvertretender Kreisbrandmeister wird der Bückeburger Dirk Hahne. Auf Vorschlag der Feuerwehren hat der Kreistag einstimmig einen entsprechenden Beschluss gefasst. Hahne verfügt über jahrelange Führungserfahrung als Ortsbrandmeister, Stadtbrandmeister, stellvertretender Leiter des Brandschutzabschnitts Süd und als Bereitschaftsführer der Kreisfeuerwehrbereitschaft Süd. Im Anschluss an die Ernennung wurde Dirk Hahne vom Landrat zum Abschnittsbrandmeister befördert.

FW 1846Neuer Stellvertreter von Dirk Hahne wird der Ortsbrandmeister der Feuerwehr Meinsen-Warber-Achum, Dirk Dehne. Farr beförderte ihn zum Hauptbrandmeister. Kreisbrandmeister Klaus-Peter Grote würdigte das Engagement Kuhlmanns für die Umweltschutzeinheit. Unter Kuhlmanns Leitung habe der Landkreis drei Erkunderfahrzeuge beschafft, die Schadstoffmessungen durchführen können. Kuhlmann sei auch maßgeblich daran beteiligt gewesen, die Ausstattung der Umweltschutzeinheit stetig zu verbessern. Der Kreisbrandmeister verlieh seinem „Noch-Stellvertreter“ für sein Engagement die Ehrennadel in Silber des Niedersächsischen FW 8155Landesfeuerwehrverbandes.

Foto 1: Jörg Farr (l.) würdigt die Verdienste von Rainer Kuhlmann.

Foto 2: Dirk Hahne (Mitte) wird befördert.

Foto 3: Dirk Dehne (r.) erhält seine Ernennungsurkunde.

Foto 4: Klaus-Peter Grote (l.) zeichnet Rainer Kuhlmann aus.

Kurz-URL: http://www.bueckeburg-lokal.de/?p=15307

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1
Schreivogl 130x130
Füße 2.

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes