100 Prozent Burger trotz Null Prozent Fleisch
Pflanzliche Burger sollen für mehr Klimaschutz sorgen

Bückeburg (mm-18.07.19). Klimaschutz ist in aller Munde. Vegetarische und vegane Ernährung auch. Beide Trends greift das „Minchen“ am Ostbahnhof mit einer neuen Hamburger Variante auf – mit dem rein pflanzlichen „Beyond Meat“ Burger.  

„Beyond Meat“ ist zurzeit in aller Munde. Beinahe täglich berichtet ein Fernsehsender über das neue Produkt, das von einem kalifornischen Start-up entwickelt worden ist. Zu den Firmengründern gehören Microsoft-Gründer Bill Gates, Ex-McDonalds-Chef Don Thomas und Filmstar Leonardo di Caprio.

Der Clou: Obwohl das „Patty“ rein pflanzlich hergestellt worden ist, soll es so riechen und schmecken wie Fleisch! „Auch von der Textur wirkt es wie Rinderhack und lässt sich genau so braten oder grillen“, verrät „Minchen“-Chef Fabian Hahn.

Nach Herstellerangaben werden für die Produktion allerdings 98 Prozent weniger Wasser und 90 Prozent weniger CO2 verbraucht. Es besteht vor allem aus Erbsenproteinen, roter Bete und verschiedenen Aromen, die dem Fleisch-Ersatz den ungewöhnlich fleischen Geschmack geben. „Laut Wikipedia sind für die Herstellung von 1 kg Rindfleisch 15.000 Liter Wasser nötig“, berichtet der Minchen-Chef, „da sind 98 Prozent Ersparnis natürlich ein riesiger Schritt für den Umweltschutz.“ 

Neben dem „Beyond Meat“ Burger gibt es aber auch andere vegane und vegetarische Variationen im ehemaligen Ostbahnhof. So braten die Köche auch einen veganen Chili-Quinoa Burger mit Joghurt-Minz-Sauce oder vegetarische Varianten mit Halloumi-Grillkäse oder Schafskäse.  

Zusätzlich gibt es auch wieder BOWLS – große Schüsseln mit vielen gesunden Vitaminen. Hierbei verwenden die Köche auch ungewöhnliche Zutaten. So gibt es leuchtend grüne Edamame, früh geerntete Soja-Bohnen, die viel Vitamin A und E enthalten sollen.

Dazu gibt es Avocado, Süßkartoffel-Stückchen und asiatische Goji-Beeren. Auch die „Bowls“ gibt es vegan und vegetarisch – täglich ab 17 Uhr. Apropos Küchenöffnungszeiten: Im „Minchen“ können die Gäste sonntags bis donnerstags bis 22.30 Uhr und am Wochenende sogar bis 23.30 Uhr Essen bestellen. Foto: pr

 

 

Kurz-URL: http://www.bueckeburg-lokal.de/?p=47420

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Füße 2.
Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes